1. Bonn
  2. Beuel

Der Blaue See in Beuel: Paradies für Angler und Naturfreunde

Der Blaue See in Beuel : Paradies für Angler und Naturfreunde

Der Blaue See gilt als Geheimtipp für Naturliebhaber und Angler. Das rund 30 Meter tiefe Gewässer hat sich nach Ende des Basaltabbaus im 19. Jahrhundert durch Grund- und Regenwasser gebildet.

Eingebettet in 70 Meter hohe Steilwände bietet der Blaue See ein wunderschönes Panorama. Für Ortsunkundige ist der Blaue See nicht leicht zugänglich. Er liegt versteckt im Ennertwald, östlich von der Bundesstraße 42.

Obwohl das Wasser dazu einlädt: Schwimmen ist verboten, weil von den Steilwänden immer wieder Gesteinsbrocken herunterstürzen. Heute gehört das Gebiet um den Blaue See zum Fauna-Flora-Habitat-Gebiet Siebengebirge und unterliegt einer strengen Aufsicht.

Ein Spaziergang rund um den See ist wegen der Topographie nicht möglich. Oberhalb des Gewässers gibt es nur wenige Meter vom Wanderweg entfernt Aussichtspunkte, die einen herrlichen Blick über das Rheintal ermöglichen.