1. Bonn
  2. Beuel

Holzlarer See: Politik rügt Verwaltung

Holzlarer See : Politik rügt Verwaltung

Die Bezirksvertretung Beuel hat am Mittwochabend die Verwaltung einstimmig aufgefordert, eine Bürgerversammlung zur geplanten Trockenlegung des Holzlarer Sees durchzuführen. Grund: Bei den Bürgern sind wegen des Projekts Irritationen und Unmut entstanden.

Michael Hiepler (CDU), Doro Schmitz (Die Grünen) und KarlHeinz Post (SPD) kritisierten das Vorgehen der Stadt. "Das Thema ist ein Paradebeispiel dafür, wie man es nicht macht", so Schmitz. Statt zuerst die Bürger über das Vorhaben zu informieren, werde der Politik in Form einer Mitteilungsvorlage das nahezu fertige Projekt vorgestellt.

Der Verwaltung wurde zudem ins Stammbuch geschrieben, dass sie bei der Versammlung in Holzlar alle möglichen Varianten den Bürgern vorstellen muss. Hiepler warnte davor, die Proteste aus der Bürgerschaft auf die leichte Schulter zu nehmen: "Die Bürger werden uns mit Anträgen torpedieren." Post erklärte, dass grundsätzlich niemand etwas gegen die Schaffung eines neuen Biotops habe.