Vorfall in DB-Unterführung in Beuel Polizei ermittelt gegen 19-jährigen mutmaßlichen Straßenräuber

Beuel · Bei einem Raub in der Unterführung am Beueler Bahnhof hat der mutmaßliche Täter eine 18-Jährige leicht verletzt. Während die Polizei einen Verdächtigen ermitteln konnte, überlegen Bahn und Verwaltung, wie man den düsteren Durchgangsraum sicherer machen kann.

Die Unterführung am Beueler Bahnhof.

Die Unterführung am Beueler Bahnhof.

Foto: Benjamin Westhoff

Das Bonner Kriminalkommissariat 13 hat einen 19-jährigen Tatverdächtigen ermittelt, der am vergangenen Freitag in der Fußgängerunterführung am Beueler Bahnhof einen Straßenraub begangen haben soll. Derweil überlegen Deutsche Bahn und Verwaltung, wie man den im Volksmund als „Pipi-Unterführung“ bezeichneten Tunnel sicherer gestalten kann.

Nach den Erkenntnissen der Polizei hatte der mutmaßliche Täter am Freitag gegen 23 Uhr eine 18-Jährige mit Schlägen und Tritten angegriffen und von ihr die Herausgabe von Bargeld gefordert. Als er das Portemonnaie der Frau aus ihrer Handtasche an sich genommen habe, sei die verletzte Frau zum Bahnhofsvorplatz gelaufen und habe dort einen Autofahrer um Hilfe gebeten. Wie die Polizei weiter berichtet, habe der Autofahrer die 18-Jährige in ein Krankenhaus gefahren, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte das Kriminalkommissariat 13 den mutmaßlichen Täter identifizieren. Dabei handle es sich um einen 19 Jahre alten Beueler. Die Ermittler suchten ihn zu Hause auf und brachten ihn ins Polizeipräsidium. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er wieder entlassen, da nach Polizeiangaben keine Haftgründe für ihn vorlagen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes.

Neubau ist für 2026 geplant

Mit der Modernisierung des Bahnhofs in Beuel soll auch die Fußgängerunterführung zur Siegburger Straße komplett erneuert werden, wie die Deutsche Bahn auf Anfrage mitteilt. Die Unterführung soll nach den Angaben einer Bahnsprecherin breiter gebaut und mit einer neuen Beleuchtung ausgestattet werden. Der Neubau sei für das Jahr 2026 geplant. Derzeit befinde sich die DB mit der Stadt Bonn in Gesprächen zur zwischenzeitlichen Gestaltung der aktuellen Unterführung.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort