1. Bonn
  2. Beuel

Rheinaustraße in Bonn-Beuel: Zwei Männer bei Raub mit Messer bedroht

Zwei Verdächtige gesucht : Räuber bedrohen zwei Männer in Beuel mit Messer

Am Samstag kam es zu einem Raub in Beuel. Dabei wurden zwei Männer mit einem Messer bedroht. Einer der drei mutmaßlichen Täter wurde festgenommen. Zwei weitere sucht die Polizei mithilfe einer Personenbeschreibung.

Am späten Samstagabend kam es gegen 23.20 Uhr zu einem Raub in der Rheinaustraße in Höhe der Hausnummer 145 in Bonn-Beuel. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sollen dort ein 25- und ein 26-Jähriger von drei teilweise unbekannten Männern überfallen worden sein.

Einer der mutmaßlichen Täter soll die beiden mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Bargeld und Wertsachen gefordert haben. Anschließend sollen sie die beiden Männer attackiert und Handy und Geldbörsen geraubt haben. Ein Zeuge verständigte die Polizei.

Anhand seiner Personenbeschreibung konnte einer der Verdächtigen in der Nähe des Tatorts festgenommen werden. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten eine der zuvor geraubten Geldbörsen. Der 20-Jährige wurde mit auf das Polizeipräsidium genommen. Am Sonntag kam er in Untersuchungshaft.

Die beiden noch flüchtigen mutmaßlichen Räuber konnten dank Zeugenangaben beschrieben werden. Der erste Verdächtige soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß sein. Er habe eine schlanke Statur und schwarze Haare. Zur Tatzeit soll er ein dunkles T-Shirt getragen haben. Der zweite mutmaßliche Räuber soll ebenfalls zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und rund 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Auch er habe eine schlanke Statur und schwarze, rund zehn Zentimeter lange Haare. Außerdem soll er ein weißes T-Shirt und eine kurze schwarze Jeanshose getragen haben.

Die beiden Geschädigten mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Kriminalkommissariat 32 der Bonner Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um weitere Hinweise zu dem Geschehen unter der Rufnummer (0228) 15-0.

(ga)