1. Bonn
  2. Beuel

Offene Stadtmeisterschaft: Tennisspieler spenden 1250 Euro für Waisenhaus in Indien

Offene Stadtmeisterschaft : Tennisspieler spenden 1250 Euro für Waisenhaus in Indien

Mit den Endspielen ist am vergangenen Wochenende die 1. Offene Bonner Tennis-Stadtmeisterschaft zu Ende gegangen. Auf der Tennisanlage des TC Blau Gelb Bonn-Beuel waren dazu mehr als 300 Tennisspieler angetreten. Neben dem Hauptanliegen der Veranstalter, Tennis-Spieler aus Bonn und der Region zusammenzubringen, erfüllte das Turnier auch einen karitativen Zweck.

Durch die Startgebühr in Höhe von vier Euro je Teilnehmer konnten 1250 Euro gesammelt werden. Die Summe wurde der Organisation Aashita Hope For Children gespendet, die damit ein Waisenhaus in Indien unterstützt. Den Scheck übergab übergab Andreas Vierzefski, Geschäftsführer des Autohauses Dresen GmbH, Klaus Marinus Hönig, Verantwortlicher der Aashita Foundation.

Die Gewinner der einzelnen Klassen: Adolf-Peter Bröhl, TC Blau Gelb Bonn-Beuel; Erik Herpel, TC Blau Gelb Bonn-Beuel; Roswitha Bachmann, TC BW Lülsdorf; Thomas Engelberg, STV Am Grafenkreuz; Astrid Herres, Bonner SV Roleber; Alexa Schmidt, Marienburger SC; Jürgen Brümmer, TC BG Bonn; Thomas Gaida, TC Blau Gelb Bonn Beuel; Yasmin Stein, TC Röttgen; Iman Mardani, TC Blau Gelb Bonn-Beuel; Carolin Schraa, TC GW Am Kreuzberg; Markus Köppen, TC RW Hangelar; Sonja Schäfer, TuS Pützchen; Stephanie Frey, SpVgg Lülsdorf-Ranzel und Jörg Hillerkus, TC BW Meckenheim.