1. Bonn
  2. Beuel

Unfall bei Bonn: Auto überschlägt sich auf A59: Fahrer auf der Flucht

Fahrzeug überschlug sich : Autofahrer nach Unfall auf A59 weiter auf der Flucht

In der Ausfahrt Bonn-Vilich der A59 hat sich am späten Montagabend ein Auto überschlagen und ist auf dem Dach liegen geblieben. Der VW Golf war zuvor gestohlen worden. Vom Fahrer fehlt weiter jede Spur.

Nach einem Autounfall auf der A59 sucht die Polizei weiter nach der flüchtigen Fahrerin oder dem Fahrer. Bereits am Montagabend war die Person gegen 23 Uhr in Richtung Königswinter in der Ausfahrt Vilich mit dem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Der VW Golf war nach Polizeiangaben wenige Tage zuvor gestohlen worden. „Die Person ist nicht gefasst“, sagte Carsten Rust, Sprecher der Polizei Köln, am Dienstagmittag auf Anfrage des GA.

Vor der Suche des mutmaßlichen Diebs hatte die Polizei einen Hubschrauber aus Duisburg angefordert. Nach einer verletzten Person hielten auch Kräfte der Feuerwehr Bonn im Grünstreifen an der Unfallstelle Ausschau. Wie Frank Frenser vom Führungsdienst der Feuerwehr und des Rettungsdienstes Bonn berichtete, hätten die Feuerwehrleute aufgrund der Dunkelheit mehrere Wärmebildkameras eingesetzt.

Die Person war nach ersten Erkenntnissen offenbar zu schnell gefahren. In der Rechtskurve geriet der Wagen von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete auf dem Dach. Weitere Autofahrer, die zur Hilfe eilten, hätten niemand mehr im Fahrzeug vorgefunden. Die Unfallaufnahme sowie die Bergung des Fahrzeugs dauerten 90 Minuten. Währenddessen war die A59-Ausfahrt gesperrt. Die Polizei stellte den Wagen sicher und nahm die weiteren Ermittlungen auf. Insgesamt waren 21 Feuerwehrleute der Wachen eins, zwei und drei im Einsatz

(ga)