Friedrich-Breuer-Straße wird autofrei Was der Verkehrsversuch in Beuel für Menschen mit Behinderung bedeutet

Beuel · Die Friedrich-Breuer-Straße im Beueler Zentrum soll im Rahmen eines Verkehrsversuches ab Juni ein halbes Jahr lang für Autos gesperrt werden. Was eine gehbehinderte Bonnerin befürchtet - und was die Stadt dazu sagt.

 Petra Sturmann vor ihrem Stammparkplatz an der Ecke Friedrich-Breuer-Straße/Limpericher Straße. Den Parkplatz kann sie laut Presseamt auch während des Verkehrsversuches weiterhin anfahren.

Petra Sturmann vor ihrem Stammparkplatz an der Ecke Friedrich-Breuer-Straße/Limpericher Straße. Den Parkplatz kann sie laut Presseamt auch während des Verkehrsversuches weiterhin anfahren.

Foto: Benjamin Westhoff

Petra Sturmann wohnt in Vilich. Ein- bis zweimal in der Woche fährt die 54-Jährige mit ihrem Kleinwagen in die Beueler City, um zur Fußpflege zu gehen und einzukaufen. Manchmal geht sie auch ins Kino oder trifft sich mit Freunden im Restaurant. All das bietet ihr die Friedrich-Breuer-Straße als Haupteinkaufsmeile von Beuel.