1. Bonn
  2. Beuel

Stadt Bonn: Vorzeitiges Ende beim Green Juice war "Missverständnis"

Stadt Bonn : Vorzeitiges Ende beim Green Juice war "Missverständnis"

Ein Missverständnis hat am Samstagabend dazu geführt, dass das Green Juice Festival in Bonn-Beuel zehn Minuten früher endete als vorgesehen. Das teilte die Stadt Bonn am Montag mit.

Nach etlichen Beschwerden aus der Umgebung, die beimStadtordnungsdienst und bei der Polizei gegen 22.30 Uhr eingegangenwaren, haben Mitarbeiter des Stadtordnungsdienstes der Stadt dieVeranstalter auf dem Gelände gebeten, die Lautstärke auf 45 dBherunterzuregeln. Genehmigt waren für den Samstag allerdings 55 db,weil die Stadt das Konzert als "seltenes Ereignis" einstuft, dasden höheren Wert rechtfertigt.

Da 45 dB nicht zu erreichen waren -die Musik wäre dann nicht mehr zu hören gewesen - , hörte die Bandauf der Bühne gegen 22.50 Uhr zu spielen auf. "Wir bedauern sehr,dass dieses schöne Festival, das seit Jahren eine Bereicherung desVeranstaltungskalenders in Bonn ist, so geendet hat", sagte GünterDick, stellvertretender Leiter der Bürgerdienste Bonn. "DieZusammenarbeit mit den Veranstaltern war all die Jahre überauserfreulich."

Bei einem Ortstermin noch am Montag verabredete dieStadt mit den Veranstaltern, dass die auch bisher schon guteKommunikation im Vorfeld des Festivals im nächsten Jahr nochverstärkt werden soll, um einen solchen Vorfall zu vermeiden.