1. Bonn
  2. Beuel

Präventionstag der Polizei: Wie Sie Einbrechern einen Riegel vorschieben können

Präventionstag der Polizei : Wie Sie Einbrechern einen Riegel vorschieben können

"Riegel vor! Sicher ist sicherer!" - unter diesem Motto informiert die Bonner Polizei über Einbruchschutz. Sie lädt alle Bürger für Donnerstag, 11. Oktober, zum zweiten Präventionstag in das Polizeipräsidium an die Königswinterer Straße 500 ein und bietet mit Kooperationspartnern ein kostenloses, breitgefächertes Informationsangebot.

Wie bereits im März werden die Experten der Bonner Polizei gemeinsam mit dem Opferhilfeverein Weisser Ring und der VdS-Schadenverhütung (Vertrauen durch Sicherheit) an zahlreichen Ständen im Foyer des Präsidiums kompetent beraten.

"Es ist uns wichtig, den Bürgern gerade jetzt zu Beginn der dunklen Jahreszeit erneut ein breitgefächertes Informationsangebot zum Einbruchschutz anzubieten", sagt Kriminaloberrat Martin Göbel, Leiter der Kriminalinspektion 3 der Bonner Polizei.

Gerade die anstehende Herbst- und Winterzeit begünstige Einbrecher. Diese nutzten den Schutz der frühen Dunkelheit für ihre Taten. Unbeleuchtete Fenster an Häusern und Wohnungen zeigten den Tätern zudem sehr schnell: Die Bewohner sind nicht zuhause.

Göbel: "Jeder einzelne kann viel dazu beitragen, Einbrechern den Riegel vorzuschieben." Bereits jetzt blieben fast die Hälfte aller Wohnungseinbrüche im Versuch stecken, weil Fenster und Türen standhalten oder aufmerksame Zeugen sofort die Polizei alarmieren. Das zeige, dass zielgerichtete Präventionsmaßnahmen greifen, so Göbel: "Wir wollen, dass sich noch mehr Hausbewohner und Wohnungsinhaber zum Schutz ihrer eigenen vier Wände beraten lassen."

Gemeinsam mit den Kooperationspartnern informiert die Bonner Polizei umfassend und kostenlos. Ob Altbau oder Neubau, Eigentum oder Mietobjekt - die Experten zeigen an vielen Anschauungsobjekten den optimalen Schutz für das Zuhause. Jeder kann sich überzeugen, wie schnell ein ungesichertes Fenster zu knacken ist und wie gut gesicherte Fenster und Türen Einbrechern das Leben schwer machen.

Interessierte bittet die Bonner Polizei um Anmeldung unter der Rufnummer 0228/15-7676 oder per E-Mail an KVorbeugung.Bonn@polizei.nrw.de .