1. Bonn
  2. Beuel

Verkehrschaos in Bonn: Zwei Unfälle sorgten für Verkehrschaos

Verkehrschaos in Bonn : Zwei Unfälle sorgten für Verkehrschaos

In und um Bonn kam es am Dienstagmorgen vermehrt zu Verkehrsbehinderungen. Grund dafür waren zahlreiche Unfälle, die sich in den Morgenstunden ereignet haben.

Ein Radlader, der aus noch ungeklärter Ursache auf der Fahrbahn auftauchte, hat am Dienstagmorgen für Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A555 in Richtung Bonn gesorgt. Wie ein Sprecher der Kölner Polizeipressestelle auf Anfrage mitteilte, hatte eine Anruferin das langsame Gefährt um 6.09 Uhr gemeldet.

Zu diesem Zeitpunkt sei das Baufahrzeug in Höhe der Anschlussstelle Bornheim in Richtung des Bonner Verteilerkreises unterwegs gewesen. Am Verteiler hätten Polizisten den Radlader dann abgestellt in einer Böschung vorgefunden - laut dem Sprecher war dieser jedoch herrenlos. Der Halter sei zwar ermittelt.

Ob das Fahrzeug, das deutlich langsamer als die auf Autobahnen vorgegebene Mindestgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern gefahren sei, zu einer Autobahnbaustelle gehörte oder ganz ohne Erlaubnis auf der A555 unterwegs war, habe jedoch noch nicht festgestellt werden können. Der Verkehr jedenfalls sei zumindest beeinträchtigt gewesen. Ob sich ein längerer Rückstau bildete, konnte der Sprecher aber nicht sagen.

Sperrung nach Unfall auf der A 565

So kollidierten am frühen Morgen auf der Autobahn 565 in Höhe der Ausfahrt Bonn-Beuel in Richtung Dreieck Bonn-Nordost drei Fahrzeuge, zwei Menschen wurden dabei leicht verletzt. Die A565 blieb in Richtung Köln in Höhe der Ausfahrt Beuel/Niederkassel rund 25 Minuten lang vollgesperrt.

Wie ein Sprecher der Kölner Polizeibehörde auf telefonische Anfrage mitteilte, sei es zu dem Unfall um 6.43 Uhr gekommen. Eines der Autos habe sich auf dem rechten Abbiegestreifen nach Beuel/Niederkassel befunden. Der Lastwagenfahrer, der nach rechts die Spur wechseln wollte, habe es in seinem toten Winkel übersehen und touchiert. Der Kleinwagen sei daraufhin gegen ein weiteres Fahrzeug geprallt, das wiederum ebenfalls gegen den Lastwagen schleuderte.

Die beiden Fahrer aus dem Kreis Ahrweiler sowie aus Bielefeld wurden dabei nach Auskunft des Sprechers jeweils leicht verletzt. Eine ambulante Behandlung in Krankenhäusern sei für sie die Folge gewesen, während ihre Autos abgeschleppt wurden. Der Berliner Lastwagenfahrer blieb laut Sprecher unversehrt.

Aktuelle Verkehrslage

Erst gegen 7.10 Uhr hob die Polizei die Vollsperrung in Richtung des Kreuzes Nordost auf. Bis um etwa 8 Uhr konnte der Verkehr die Unfallstelle nur einspurig passieren. Die Abfahrt Beuel/Niederkassel war blockiert.

Kurze Zeit später ereignete sich an gleicher Stelle dann ein zweiter Unfall zwischen zwei Personenfahrzeugen. Nach Auskunft der Autobahnpolizei blieb es bei diesem jedoch bei einem leichten Sachschaden. Verletzte oder eine Sperrung habe es nicht gegeben.