1. Bonn
  2. Beuel

Äste beschädigen Wohnmobile auf städtischem Grundstück: Zwölf Bäume müssen weichen

Äste beschädigen Wohnmobile auf städtischem Grundstück : Zwölf Bäume müssen weichen

Auf dem städtischen Abstellplatz für Wohnmobile in Pützchen müssen dringend zwölf Bäume gefällt werden. Sie sind nicht mehr standsicher und bruchgefährdet. Die Baumfäller rücken in den nächsten Tagen an.

Die Stadt Bonn muss zwölf der insgesamt 14 Bäume auf dem Grundstück Holzlarer Weg 40 fällen. Da die reguläre Dezember-Sitzung der Bezirksvertretung Beuel wegen Zeitüberschreitung abgebrochen und die anberaumte Sondersitzung wegen des Corona-Lockdowns abgesagt werden musste, konnte die Verwaltung die Kommunalpolitiker nicht mehr über die dringend erforderliche Fällung informieren. Die Dringlichkeitsentscheidung wurde jetzt von Beuels Bezirksbürgermeisterin Lara Mohn und einem weiteren Mitglied der Bezirksvertretung unterschrieben und damit die Fällung genehmigt.

Die 14 Bäume wurden vor ungefähr 30 Jahren auf dem städtischen Gelände am Holzlarer Weg entlang der Grundstücksgrenzen gepflanzt. Nach Auskunft der Stadt sind die Bäume ohne nennenswerten Beischnitt gewachsen, soweit es keinen aktuellen Anlass dazu gab.Teilweise sind die Bäume bis zu 21 Meter hoch und ragen aufgrund ihrer enormen Breite weit über die Grundstücksgrenzen hinaus.

Durch die massive Auslage der Bäume fühlten sich angrenzende Anwohner immer wieder durch überwachsende Äste gestört oder sogar bedroht. Nach Ansicht der Stadt zu Recht. Die Bäume wurden daraufhin immer wieder durch Fachfirmen beigeschnitten, um die Störfaktoren und Gefahren zu beseitigen.

Gefahr durch herabstürzende Äste

Auf der Freifläche stehen zurzeit 155 Wohnwagen und Wohnmobile. Die Standplätze werden ganzjährig vermietet. Viele Fahrzeuge werden auf Standplätzen unter den Bäumen abgestellt. Die Fahrzeugeigentümer können das Gelände selbstständig und beliebig betreten. Entsprechend halten sich immer wieder Personen auf dem Gelände auf.

Während der Vorbereitungs- und Veranstaltungszeit von Pützchens Markt werden alle vermieteten Abstellplätze für einen Monat komplett geräumt, um den Schaustellern eine Abstellmöglichkeit ihrer Wohnwagen und Mobile zu bieten. In dieser Zeit halten sich auf dem Gelände dann mehrere Hundert Personen Tag und Nacht auf, da die Wohnwagen bewohnt werden.

Manche der besagten Baumstämme sind laut Stadt Bonn ausgehöhlt und damit nicht mehr standsicher. Faule oder beschädigte Aststücke fallen immer wieder nach stärkeren Windböen auf den Boden oder sogar auf abgestellte Fahrzeuge. Teilweise wurden Wohnwagen durch herab fallendes Holz beschädigt und die Schäden mussten reguliert werden. Personen wurden nach Auskunft der Stadt bislang noch nicht verletzt.

Um den Zustand der Bäume fachlich und neutral bewerten zu können, wurde der Baumbestand im Juli 2020 von einem städtischen Baumkontrolleur im Rahmen einer Begehung geprüft. Das Ergebnis: Eine Fällung ist unumgänglich und soll in den nächsten Tagen erfolgen. Ersatzpflanzungen auf dem Grundstück sind geplant. Anzahl und Baumart wird mit dem Amt für Umwelt und Stadtgrün abgestimmt.