Verkehrsgefährdung in der Bonner Nordstadt Mann fährt betrunken und in Schlangenlinien auf der A565

Bonn · Ein Mann fuhr am Montag auf der A565 mit seinem Fahrzeug in Schlangenlinien und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. Der Atemalkoholtest ergab einen hohen Promillewert.

 Auf der A565 fuhr am Montagmittag ein Auto Schlangenlinien. (Archivbild)

Auf der A565 fuhr am Montagmittag ein Auto Schlangenlinien. (Archivbild)

Foto: Benjamin Westhoff

Am Montag wurde die Bonner Polizei gegen 14:20 Uhr zu einem Vorfall auf der A565 gerufen. Zeugen berichteten, dass sich ein Fahrzeug in der Nordstadt in Schlangenlinien bewegte und dadurch andere Verkehrsteilnehmer gefährdete.

Die Beamten fanden das Auto kurze Zeit später auf der Immenburgstraße vor. Der 50-jährige Fahrer soll laut Polizei durch ungenaue Aussprache und einen schwankenden Gang auffällig geworden sein. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,2 Promille.

Dem Betrunkenen wurde die Weiterfahrt verboten. Darüber hinaus stellten die Beamten seinen Führerschein sicher und ordneten eine Blutprobe zur Beweissicherung an. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen weigerte sich der Autofahrer, die Polizeiwache zu verlassen. Als der Mann sogar einen ausgesprochenen Platzverweis ignorierte, wurde er in Gewahrsam genommen.

Den 50-Jährigen erwarten nun Ermittlungen wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung mit Fahrunsicherheit infolge Alkoholkonsums.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort