Vorfall mit Linienbus Radfahrerin begeht Unfallflucht in der Bonner Innenstadt

Bonn · Am Montagmittag musste ein Linienbus wegen einer unaufmerksamen Radfahrerin so stark bremsen, dass sich zwei Personen in dem Bus verletzten. Die Polizei sucht daher nach der Radfahrerin.

Die Polizei sucht aktuell nach einer Radfahrerin, die an einem Verkehrsunfall beteiligt war.

Die Polizei sucht aktuell nach einer Radfahrerin, die an einem Verkehrsunfall beteiligt war.

Foto: dpa/Friso Gentsch

Wegen einer unaufmerksamen Radfahrerin musste ein Bus am Friedensplatz in Bonn, so stark bremsen, dass zwei Fahrgäste hinfielen und sich verletzten. Die etwa 30 Jahre alte Frau soll sich unerlaubt vom Unfallort entfernt haben.

Nach Angaben der Polizei fuhr der Bus der Linie 608 gegen 13.40 Uhr auf den Bonner Friedensplatz in Richtung Kasernenstraße. Im Kurvenbereich der Wilhelmstraße soll eine Radfahrerin mit hoher Geschwindigkeit aus der Wilhelmstraße über die Fahrbahn gefahren sein. Der Busfahrer musste daraufhin das Fahrzeug stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Dadurch kamen im Bus zwei Menschen zu Fall und verletzten sich. Die unbekannte Radfahrerin soll daraufhin ihre Fahrt in Richtung Sternstraße fortgesetzt haben, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen.

Die Frau soll am Montag eine weiße Mütze und hellblaue Jacke getragen haben. Die Bonner Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 0228 150 oder per Mail an VK1.bonn@polizei.nrw.de bei den Beamten zu melden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort