1. Bonn

Bonn-Venusberg: Drei Unbekannte nach Geldautomaten-Sprengung gesucht

Auf dem Venusberg : Drei Unbekannte nach Geldautomaten-Sprengung gesucht

Unbekannte Täter haben am frühen Samstagmorgen einen Bankautomaten auf dem Venusberg gesprengt. Die Geldkassette bliebt allerdings in der Wand.

Der Knall in der Nacht zu Samstag hat zahlreiche Anwohner auf dem Venusberg aus dem Schlaf gerissen. Grund war die Sprengung eines Bankautomats der Sparkasse Köln-Bonn an der Sertürnerstraße, wie es sich später herausstellte. „Es gab einen großen Polizeieinsatz“, sagte Johannes Schott. Der Stadtverordnete des Bürger Bunds Bonn wohnt in der Nähe und hatte am Samstagmorgen Fotos vom Tatort gemacht. Wie die Polizei auf GA-Nachfrage am Sonntagmittag mitteilte, geschah die Tat am frühen Samstagmorgen. Um 3.42 Uhr hatte sie jemand den Beamten gemeldet. Als die Streifenwagen anrückten, „war schon alles vorüber“, so ein Mitarbeiter der Leitstelle.

Er geht davon aus, dass das Vorderteil des Automaten mit Gasdruck rausgesprengt wurde. Die Front habe danach auf dem Gehweg gelegen. Doch die Diebe scheinen keinen Erfolg gehabt zu haben. Denn „die Geldkassette befindet sich noch in der Wand“, so die Polizei. „Damit war die Sprengung wohl ohne Beute.“ Aus der Wache heißt es, dass bei solchen Sprengungen die Täter in der Regel äußerst rücksichtslos vorgingen. Es sei häufig kaum machbar sie zu verfolgen und zu stellen.

Trotzdem hatte die Polizei auch am Samstag umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und am Tatort Spuren gesichert. Zeugen sprachen von drei maskierten Personen die in einem Pkw der Golfklasse flüchteten.

Die Polizei hat rund um den gesprengten Bankautomaten alles abgesperrt. Foto: Johannes Schott

Die Polizei erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung unter 0228/15-0. „Mittlerweile wurde durch eine Handwerksfirma die beschädigte Glasfassade des Gebäudes mit Brettern gesichert“, teilt Schott mit.

Sprengung auch in Köln

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag einen Geldautomaten in Köln gesprengt. Anwohner hatten laute Knallgeräusche gehört, wie die Polizei mitteilte. Nicht nur der Geldautomat und die Fassade wurden dabei stark demoliert. Auch die Haustür und umliegende Scheiben zerbrachen durch die Explosion. Ob die Täter Bargeld erbeuteten ist laut Polizei noch unklar.