Indira Ertl Bonner Schülerin frühstückte bei Olympia mit Joachim Gauck

BONN/LONDON · Völlig begeistert kehrte Indira Ertl von den Olympischen Spielen in London zurück. Die Schülerin am Tannenbusch-Gymnasium nahm dort am Deutschen Olympischen Jugendlager teil, das von der Deutschen Sportjugend (dsj) und der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) unter dem Dach des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) gemeinsam organisiert wurde.

 Indira Ertl und Joachim Gauck

Indira Ertl und Joachim Gauck

Foto: Privat

"Das Leben auf dem Campus in Canterbury hat eine ganz besondere Atmosphäre", sagt Indira Ertl. Die 17-jährige ist Moderne Fünfkämpferin bei den SSF Bonn, ist NRW-Meisterin und belegte bei den deutschen Juniorinnen-Meisterschaften den fünften Rang.

Für die Teilnahme am Jugendlager musste sie sich allerdings förmlich bewerben und in einem persönlichen Brief ein Bild von sich geben. Als sie ausgewählt worden war, fand in Frankfurt ein Vorbereitungstreffen statt, bei dem verschiedene Themen behandelt wurden, beispielsweise Olympische Geschichte oder die englische Kultur und Lebensweise.

Das Jugendlager selbst war dann gespickt mit Höhepunkten. So traf sich Indira Ertl zum Frühstück auf der MS Deutschland mit Bundespräsident Joachim Gauck. "Er ist unheimlich volksnah und überhaupt nicht abgehoben. Er hat zwei Termine verschoben, um sich länger mit uns unterhalten zu können", berichtete die Fünfkämpferin. Auch mit dem DOSB-Präsidenten Thomas Bach diskutierten die Jugendlichen.

Besonderes Highlight waren die Olympischen Spiele. Ein Abstecher ins Olympische Dorf gehörte genauso zum Programm wie der Besuch einzelner Wettkämpfe. Ertl: "Ich war unter anderem beim Turnen, Fechten und Taekwondo." Auch im deutschen Haus schauten die Nachwuchssportler vorbei und trafen dort auf viele Stars.

Eines der vielen Erinnerungsfotos zeigt Indira Ertl mit der ehemaligen Weltklasse-Schwimmerin Franziska van Almsick. Ertls Fazit: "Das Jugendlager war ein unvergessliches Erlebnis."

Zeitplan des Bundespräsidenten in Bonn

Montag, 20. August 2012

  • 12 Uhr: Besuch der Villa Hammerschmidt
  • 15.30 Uhr: Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Bonn im Gobelinsaal , Altes Rathaus
  • Gegen 17.10 Uhr: Fußweg vom Rathaus zum Beethovenhaus
  • 17.30 Uhr: Besuch im Beethovenhaus

Dienstag, 21. August 2012

  • 14.50 Uhr: Bad Honnef-Rhöndorf, Besuch bei der Stiftung im Bundeskanzler-Adenauer-Haus
  • 16.20 Uhr: Rundgang durch die Dauerausstellung im Bonner "Haus der Geschichte"

Mittwoch, 22. August 2012

  • 20.00 Uhr: Ansprache des Bundespräsidenten bei einem Bürgerempfang im Arp-Museum, Remagen

Artikel Bilder

Donnerstag, 23. August 2012

  • 10.30 Uhr: Villa Hammerschmidt, Gespräch des Bundespräsidenten mit dem Vorstand der Nationalen Anti-Doping-Agentur (Nada)