Familie 1974 festgenommen DDR-Spion Günter Guillaume - Sohn erinnert sich an Verhaftung in Bonn

Interview | Bonn · Als 17-Jähriger lebt Pierre Guillaume in Bad Godesberg das Leben eines normalen Jugendlichen – bis am 24. April 1974 seine Eltern als DDR-Spione enttarnt werden. 50 Jahre danach – längst heißt er Boom mit Nachnamen – erzählt er, wie er den Schock erlebte und verarbeitete.

   Wiedersehen im Osten:   Vater und Sohn um 1983 auf dem Bötzsee bei Berlin. Doch die Idylle trügt: Zu einer Aussprache über Günter Guillaumes Agententätigkeit kam es nie       Foto: pRIVATARCHIV PIERRE BOOM

Wiedersehen im Osten: Vater und Sohn um 1983 auf dem Bötzsee bei Berlin. Doch die Idylle trügt: Zu einer Aussprache über Günter Guillaumes Agententätigkeit kam es nie      Foto: pRIVATARCHIV PIERRE BOOM

Foto: Privatarchiv Pierre Boom

Herr Boom, wie lebte es sich vor 50 Jahren als Jugendlicher in Bad Godesberg?