1. Bonn
  2. Hardtberg

S23 zwischen Bonn und Rheinbach: Ab Dezember fahren mehr Züge am Wochenende

S23 zwischen Bonn und Rheinbach : Ab Dezember fahren mehr Züge am Wochenende

Auf der Strecke der S 23 wird es zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember Verbesserungen geben. Am Wochenende fahren die Züge dann häufiger.

Das erfuhr Wolfgang Groß, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Hardtberg, auf Nachfrage vom Nahverkehr Rheinland (NVR). Künftig wird auch an Sonn- und Feiertagen der Abschnitt zwischen Bonn und Rheinbach in beide Richtungen im Halbstundentakt bedient.

Das bestätigt Holger Klein, Sprecher beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg. „Die Taktverdichtung war Wunsch der Fahrgäste sowie der NVR-Verbandsversammlung und ist ein weiterer positiver Schritt für die S 23 hin zu einem vollwertigen S-Bahn-Angebot.“

„Für die Ausweitung des Fahrplanes an den Wochenenden haben wir uns intensiv eingesetzt. Jetzt wird die Anbindung weiter verbessert“, sagt Gabi Mayer, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion und Mitglied im Aufsichtsrat Bus & Bahn der Stadtwerke Bonn.

Sie freut sich auch über die Ausweitung am Samstagabend bis 20.43 Uhr. Das sei wichtig für alle, die das Bonner Zentrum besuchen oder dort arbeiten. „Besonders für die Beschäftigten, die nach Geschäftsschluss nach Hause wollen, ist dies eine Erleichterung“, so Mayer.

„Langfristig ist die Direktverbindung von Euskirchen über Bonn in das Ahrtal unser Ziel. Die derzeitigen Wartezeiten von 59 Minuten beim Umstieg sind viel zu lang“, meint Groß im Hinblick auf Pendler und Tagesausflügler.

Dafür seien aber eine Modernisierung und ein Ausbau der Infrastruktur entlang der Strecke erforderlich – zuerst zwischen dem Hauptbahnhof Bonn über den neuen Haltepunkt UN-Campus bis Mehlem. „Hier sind die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz in der Verantwortung.“