1. Bonn
  2. Hardtberg

S13-Halt in Duisdorf: Bahn will endlich Grünpfleger zur Helmholtzstraße schicken

S13-Halt in Duisdorf : Bahn will endlich Grünpfleger zur Helmholtzstraße schicken

Die Zuständigkeit, wer das Gelände um den S13-Halt in Duisdorf pflegen muss, wurde seit der Inbetriebnahme 2013 zwischen Stadt und Bahn hin und her geschoben. Tatsache ist aber, dass die Deutsche Bahn verantwortlich ist. Jetzt kommen die Grünpfleger.

Den Haltepunkt der S 23 an der Helmholtzstraße in Duisdorf und den verwahrlosten Zustand der Ende 2013 in Betrieb gegangenen Anlage hat der General-Anzeiger schon häufiger thematisiert.

Erst schoben sich die Bahn und die Stadt die Zuständigkeiten hin und her, wer für die Pflege des Grüns zuständig ist. Nach sechs Wochen musste die Bahn einräumen, dass es tatsächlich ihre DB Station & Service ist, die Eigentümerin sei und hätte nun eine Kolonne von Grünpflegern in Marsch setzen können. Tat sie aber nicht. Stattdessen kam auf Nachfrage eine überraschende Antwort: Leider könne die Grünpflege erst im November durchgeführt werden, weil das Bundesumweltschutzgesetz diese Vorgabe mache.

Damit will die Bahn auf das Verbot für Pflegeschnitte an Gehölzen und Hecken hinweisen, das ab März gilt. Allerdings: In diesem Fall geht es nicht um Hecken und brütende Vögel, sondern um simples Unkraut in den Fugen und Wildwuchs in Grünanlagen. Und nachdem die Bahn dann auch noch einige Bilder unseres Fotografen auf den Tisch bekam, wie es dort tatsächlich aussieht, kam nun die Nachricht aus Düsseldorf: „Wir werden die Überwucherungen und kleineres Wildkraut soweit wie möglich entfernen“, teilte ein Bahnsprecher nach erneuter Rücksprache mit seinem Fachbereich mit. Vielleicht auch so bald wie möglich.