Mehrfamilienhaus in Bonn Einbrecher stehlen Leergut, Saft und Wodka aus Wohnhaus

Duisdorf · In den Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in Bonn-Duisdorf sind bislang Unbekannte eingebrochen. Dabei machten sie ungewöhnliche Beute. Die Polizei bittet um Hinweise.

Pfandflaschen liegen auf einem Haufen. Aus einem Haus in Bonn sind solche Flaschen gestohlen worden. (Symbolfoto)

Pfandflaschen liegen auf einem Haufen. Aus einem Haus in Bonn sind solche Flaschen gestohlen worden. (Symbolfoto)

Foto: Daniel Bockwoldt

Bislang unbekannte Täter sind in Duisdorf in den Kellerraum eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Dabei machten sie ungewöhnliche Beute.

Wann genau der Einbruch stattgefunden hat, lässt sich laut Polizei nicht genau sagen. Der Tatzeitpunkt müsse allerdings zwischen Sonntag, 7. Juli, gegen 22 Uhr und Dienstag, 9. Juli, gegen 22 Uhr gewesen sein. Die Spurenlage deute darauf hin, dass sich die Unbekannten durch gewaltsames Öffnen einer Tür Zugang in einen Kellerverschlag des Mehrfamilienhauses an der Stresemannstraße verschafft hatten.

Tabak, Saft, Wodka und Pfandflaschen wurden Beute

Dort hatten sie es bei den dort gelagerten Vorräten auf spezielle Dinge abgesehen: Neben einer Flasche Wodka stahlen sie auch mehrere Flaschen Saft sowie drei Schachteln Zigaretten, eine Schachtel Drehtabak und drei Säcke mit Pfandflaschen. Die Diebe konnten mit ihrer Beute unerkannt flüchten.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen und bittet nun Zeugen um Mithilfe. Wer die Täter oder etwas Ungewöhnliches rund um die Stresemannallee beobachtet hat, kann sich telefonisch unter 0228-150 bei der Polizei melden.