Vorfall in Bonn Mann beleidigt Frau rassistisch und greift sie an

Hardtberg · Auf dem Hardtberg hat am Dienstag ein Mann eine Frau rassistisch beleidigt und von einer Bank geschubst. Nun ermittelt der Staatsschutz in dem Fall.

 Der Mann soll die 37-Jährige in der Nähe des Rathauses angegriffen haben. (Archivbild)

Der Mann soll die 37-Jährige in der Nähe des Rathauses angegriffen haben. (Archivbild)

Foto: Niklas Schröder

Auf dem Bonner Hardtberg soll am Dienstagabend ein Mann eine 37 Jahre alte, türkischstämmige Frau rassistisch beleidigt und angegriffen haben. Das teilte die Polizei Bonn mit. Demnach wartete die Frau gegen 19.55 Uhr an der Bushaltestelle Rathaus Hardtberg im Bereich Rochusstraße/Villemombler Straße auf ihren Bus, als der Mann auf sie zu gekommen sein und sie beleidigt haben soll.

Die Frau habe sich verbal gewehrt, woraufhin der Mann wörtlich „geh in dein Land zurück“ gerufen und sie von der Bank geschubst haben soll, heißt es in der Mitteilung der Polizei weiter. Die Frau sei einige Meter zurückgewichen, doch der Mann sei ihr gefolgt, bis sich ein Zeuge zwischen die beiden Personen stellte. Erst dann habe der Mann von ihr abgelassen und sei in einen ankommenden Bus gestiegen. Auch der Zeuge sei gegangen, ohne dass die 37-Jährige nach dem Namen des Mannes fragen konnte.

Der Tatverdächtige soll laut Polizei etwa 1,85 Meter groß sein und ein rundes Gesicht haben. Er soll blaue Augen und einen größeren Bauch haben, sowie ein T-Shirt und Shorts getragen haben. Zudem soll der Mann eine Wunde an der Lippe gehabt haben. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Bonner Polizei nimmt Hinweise zu dem Mann unter der Rufnummer 0228 150 oder per Mail an poststelle.Bonn@polizei.nrw.de entgegen und bittet außerdem den noch unbekannten Zeugen darum, sich zu melden.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort