1. Bonn
  2. Hardtberg

Bonn: Polizei stoppt berauschte E-Scooter-Fahrer in Duisdorf und Alfter

In Duisdorf und Alfter : Bonner Polizei stoppt berauschte E-Scooter-Fahrer

Gleich zwei berauschte E-Scooter-Fahrer sind am Sonntag innerhalb kurzer Zeit von der Polizei Bonn gestoppt worden. Auf beide kommt nun ein Ermittlungsverfahren zu.

Die Bonner Polizei hat am Sonntag gleich zwei berauschte E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Bei einer Verkehrskontrolle in der Duisdorfer Innenstadt am Sonntagnachmittag ergab sich zunächst bei einem 20-jährigen E-Scooter-Fahrer der Verdacht auf Drogeneinwirkung. Ein nach Angaben der Polizei freiwillig vor Ort durchgeführter Test fiel positiv auf THC aus. Gegen den 20-Jährigen wird nun wegen des Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel ermittelt.

Zwei Fälle innerhalb weniger Stunden

Wenige Stunden später kontrollierten die Beamten einen weiteren E-Scooter-Fahrer in Alfter. Von dem 41-Jährigen ging nach Angaben der Polizei bereits beim Herantreten ein deutlicher Alkoholgeruch aus. Ein anschließender Atemtest ergab 1,4 Promille. Auf den Mann kommt nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu.

Gleiche Regeln wie für Autofahrer

Die Polizei Bonn weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass beim Fahren von E-Scootern die gleichen Promillegrenzen wie für Autofahrer gelten. Betrunken E-Scooter zu fahren könne daher eine Straftat darstellen.

(ga)