Nach der Legalisierung Das müssen Bonner beim Anbau von Cannabis beachten

Duisdorf · Cannabis ist legal. Und dennoch wird es in Bonner Schrebergärten keinen Anbau geben. Was auf dem Balkon und im Garten erlaubt ist, erläutert ein Anwalt. Und eine Expertin gibt Tipps, wie es dort mit dem Anbau klappt.

 Eine Cannabis-Pflanze.

Eine Cannabis-Pflanze.

Foto: dpa/Sebastian Gollnow

„Das ist meine Cannabis-Plantage“, sagt der Kleingärtner. Er lacht und macht mit dem Arm eine schweifende Bewegung in Richtung seiner Parzelle in der Schrebergartensiedlung im Derletal. Dann sagt er ernst: „Mich interessiert der Anbau überhaupt nicht.“ Auf seinen 300 Quadratmetern baut er lieber anderes Kraut an. Die Samen holt er aus der Hosentasche: Koriander. Ansonsten zieht er in seinem Garten Gurken und Tomaten, einige Kirsch- und Pflaumenbäume stehen auch noch hier.