Lesung in Ippendorf Bonner Arzt schreckt vor Morden nicht zurück

Ippendorf · Patrick Savioz ist Chirurg und schreibt Bücher. In seinem Debüt „Roter Stern“ gab es viele Todesopfer. Ein paar davon reanimierte Savoiz auf Rat seiner Frau. Mit dem GA hat der Autor, der am Wochenende in Ippendorf liest, darüber gesprochen, wie es ist, seine Figuren umzubringen und worum es in seinem nächsten Buch geht.

 Patrick Savioz liest in Ippendorf aus seinem Buch „Roter Stern“.

Patrick Savioz liest in Ippendorf aus seinem Buch „Roter Stern“.

Foto: Meike Böschemeyer

Es wird blutig am Dorfplatz in Ippendorf. Am Wochenende liest Patrick Savioz dort aus seinem Buch „Roter Stern“. Einmal im Jahr findet am Bücherschrank auf dem Platz eine Krimi-Lesung statt. Normalerweise geht es in den Büchern nicht besonders blutrünstig zu, berichtet Barbara vom Dorp, die das Ganze für den Ortsausschuss Ippendorf organisiert. „Wir hatten viel Cosy-Crime“, sagt sie, also Kriminalfälle, bei denen es gemächlicher zugeht, wenig Sex, wenig Gewalt.