1. Bonn
  2. Hardtberg

Tankstelle Rochusstraße: Dacharbeiten im laufenden Tankstellen-Betrieb

Tankstelle Rochusstraße : Dacharbeiten im laufenden Tankstellen-Betrieb

Die Tankstelle im Duisdorfer Zentrum wird derzeit saniert. Arbeiter bringen im laufenden Betrieb ein neues Dach auf. Am kommenden Freitag sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Es sieht nach Baustelle aus auf dem Gelände der Aral-Tankstelle an der Rochusstraße. „Das komplette Dach wird aus Sicherheitsgründen erneuert“, bestätigt Geschäftsführer Andreas Bachmann. Das heißt, auf ganzer Breite werden derzeit 16 Meter lange Stahlwellbleche ausgetauscht, die schon einzeln ein erhebliches Gewicht haben. Dazu setzen die Arbeiter Kran und Hubwagen ein; einige Tanksäulen sind dann kurzzeitig gesperrt. Eigentlich sollten alle Bleche am Freitag aufgelegt und verschraubt sein. „Doch die Sonne knallte derart aufs Dach, dass wir früher aufhören mussten“, sagt Bachmann. Nun geht es am Montag weiter, daher kann es wieder Einschränkungen beim Tanken geben. „Kommenden Freitag ist die Sanierung abgeschlossen, dann sind auch rundherum Einfassung und Beleuchtung erneuert.

Seit über zehn Jahren ist Bachmann Geschäftsführer an der Rochusstraße 46. Dem gelernten Einzelhandelskaufmann ist anzumerken, dass ihm die Arbeit Freude macht. „Man lernt so viele Leute kennen.“ Freilich gibt es auch unschöne Begegnungen – zum Beispiel mit Ladendieben. „Es kommt nicht oft vor, aber wir bekommen wahrscheinlich auch nicht alles mit“, so Bachmann. Unlängst ist einer aufgefallen. Er hatte sich die Innentaschen seiner Jacke vollgestopft. Bachmann stellte fest, dass die Täter diese Innentaschen extra für die Jacke angefertigt hatte. „Wir haben die Polizei gerufen.“

Mehrere Hundert Fahrzeuge täglich

500 bis 600 Fahrzeuge steuern die Tankstelle täglich an. Stammkunden hat auch der Shop. „Vielen kommen jeden Tag, kaufen eine Tageszeitung oder Backwaren.“ Auch die Schüler aus den umliegenden Schulen holen sich regelmäßig einen  Snack. Daher sollte der Verkauf trotz Baustelle weitergehen.

Eigentlich sei auch der Umbau des Shops geplant gewesen. Problem nur, dass ein „Rewe to go“ nur bis 22 Uhr offen haben dürfte. Die Tankstelle hat aber eine 24-Stunden-Konzession. „Weil wir auch über Nacht geöffnet haben, sind wir für Polizei, Feuerwehr oder Krankenwagen eine wichtige Anlaufstelle zum Tanken.“