1. Bonn
  2. Hardtberg

Bahnhaltepunkt Helmholtzstraße: Die neue Haltestelle an der S23 verwahrlost

Bahnhaltepunkt Helmholtzstraße : Die neue Haltestelle an der S23 verwahrlost

Das ist der S 23-Bahnhaltepunkt an der Helmholtzstraße in Duisdorf, erst seit Ende 2013 in Betrieb und dementsprechend eigentlich noch relativ neu. Allerdings sieht das Umfeld der Gleise so aus, als hätte es noch nie einen Rasenmäher gesehen.

Das Unkraut wuchert nicht nur zwischen den Fugen des Asphalts hervor, auch die Grünanlagen sehen so ungepflegt aus, dass man den Verantwortlichen eine gute Pflegekolonne empfehlen möchte.

Aber da fängt es an: Die Bahn behauptete, sie sei nicht zuständig, die Stadt zeigte wiederum mit dem Finger auf die Bahn. Dieses Spiel zog sich jetzt länger so hin, nachdem der General-Anzeiger nachfragte. Die Klärung dauerte sechs Wochen, zumal es im Zuge des Haltepunkt-Ausbaus verschiedene Grundstückstausche gegeben habe, wie ein Bahnsprecher aus Düsseldorf zur Entschuldigung sagte. Insgesamt sei die Eigentumsfrage etwas kompliziert.

Dann aber, am Tag nach Aschermittwoch, die Mitteilung: Die Pflege sei Sache der DB Station & Service, die Stadt Bonn hat damit nichts zu tun. „Ja, das scheint so zu sein“, hieß es gestern aus Düsseldorf. Aber das sei noch nicht zu 100 Prozent sicher, die juristischen Abstimmungen liefen noch. Gleichwohl versprach der Bahnsprecher: „Wir legen schon mal los mit der Pflege des Haltepunkts Helmholtzstraße.“ Mal sehen, in welchem Zeithorizont das passiert.