Fußgängerzone in Hardtberg Duisdorfer Geschäftswelt sucht das Gespräch

Duisdorf · Die Wirtschafts- und Gewerbegemeinschaft Hardtberg lädt zum Frühjahrsempfang. Alle Akteure in Duisdorf sollen den Gesprächsfaden wieder aufnehmen, der wegen der Pandemie abgerissen ist.

 Sobald die Sonne scheint und die Temperaturen steigen, stellen Wirte Tische und Stühle auf die Rochusstraße.

Sobald die Sonne scheint und die Temperaturen steigen, stellen Wirte Tische und Stühle auf die Rochusstraße.

Foto: Niklas Schröder

Der Frühjahrsempfang der Wirtschafts- und Gewerbegemeinschaft Hardtberg (WGH) ist zugleich der Weckruf, dass die Fußgängerzone aus dem Winterschlaf erwacht. Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen, und die Sonne strahlt. Dann wehen die bunten Wimpel über der Einkaufsstraße; die Gastronomen stellen Tische und Stühle raus.

Den Frühjahrsempfang veranstaltet die WGH diesmal in der Tanzschule YOUnited Dance, Auf der Urdel 9. Termin ist Sonntag, 17. März, ab 11 Uhr. „Wir freuen uns, dass wir mit der Tanzschule, unserem neuen Mitglied, einen aktiven Mitmacher gefunden haben“, sagt Alexander Zablinski, stellvertretender WGH-Vorsitzender. Eingeladen sind Mitglieder, Nichtmitglieder, Vermieter und interessierte Unternehmer sowie Vereine und Politiker. Mit dem Frühlingsfest möchte die WGH initiieren, dass möglichst viele Akteure in Duisdorf wieder stärker als in den vergangenen Jahren miteinander ins Gespräch kommen. Das sei nämlich mit Blick auf die Pandemie in den vergangenen Jahren viel zu kurz gekommen, sind sich die Verantwortlichen der WGH einig. Weitere Aktivitäten sind bereits in Planung. „Vielleicht wissen wir zum Frühlingsfest bereits mehr und können unsere Ideen und deren konkrete Vorschläge für die Umsetzung vorstellen“, sagt Zablinski. Ein weiterer Termin steht bereits im Kalender: Ostersamstag, 30. März, kommt wieder die Osterhäsin mit kleinen Geschenken für die Kunden in die Fußgängerzone, um sich bei den Besuchern und Kunden zu bedanken.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort