1. Bonn
  2. Hardtberg

Feuerwehreinsatz auf dem Brüser Berg: Essen auf Herd verbrannt - Feuerwehr lobt Nachbarn

Feuerwehreinsatz auf dem Brüser Berg : Essen auf Herd verbrannt - Feuerwehr lobt Nachbarn

Die Feuerwehr ist am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr auf den Brüser Berg zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand gerufen worden. Ein Nachbar hatte die Einsatzkräfte alarmiert.

Ein aufmerksamer Anwohner der Gerastraße 3 auf dem Brüser Berg hat gegen zehn Uhr vormittags in einer Nachbarwohnung einen piependen Rauchmelder bemerkt. Zudem nahm er verbrennungsartigen Geruch wahr. Umgehend wurde die Feuerwehr benachrichtigt, die mit mehreren Fahrzeugen ausrückte.

Nach dem Eintreffen mussten die Einsatzkräfte zunächst das Gebäude erkunden und fanden eine verschlossene Wohnung vor, aus der Geruch und Alarm drangen. Da sich niemand in der Wohnung befand - die Feuerwehr setzte eine Drehleiter ein, um die Wohnung um 1. Geschoss von außen einzusehen - wurde diese notgeöffnet und leichte Rauchentwicklung in der Wohnung festgestellt. Wie sich herausstellte, war die Ursache auf dem Herd verbranntes Essen. Es waren keine Löschmaßnahmen notwendig. Die Wohnung wurde gelüftet und der Einsatz schnell wieder beendet.

Als besonders beispielhaft hob der Einsatzleiter der Feuerwehr das Verhalten des Nachbarn hervor. Offenbar hatte dieser, nachdem die Feuerwehr benachrichtigt war, den Hauptstrom für die betroffene Wohung abgeschaltet. Hiermit wäre, auch wenn die Feuerwehr nicht so schnell am Ort gewesen wäre, schlimmeres verhindert worden. Gegenüber dem Nachbarn sprach der Einsatzleiter ganz ausdrückliches Lob aus.