1. Bonn
  2. Hardtberg

P&R-Anlage in Duisdorf: Parkplatz für Pendler

P&R-Anlage in Duisdorf : Parkplatz für Pendler

Die Stadt Bonn soll die Freifläche neben dem Bahnhof in Duisdorf kaufen, in einen Parkplatz für Autos und Fahrräder umwandeln und die Zweckbindung als Ausgleichsfläche aufheben. Das beschloss die Bezirksvertretung Hardtberg gegen die Stimme von Nortfried Quickert-Menzel (Linke).

Zur Begründung sagt die CDU-Bezirksfraktion unter anderem, dass nicht zuletzt der Streckenausbau der RB 23 die Bedeutung des Duisdorfer Bahnhofs als Park & Ride-Gelände verdeutliche. Quickert-Menzel nannte diese Darstellung "konstruiert", er bezweifelte, dass viele Menschen aus dem Rhein-Sieg-Kreis morgens nach Duisdorf fahren, um von dort weiter mit der Bahn zur Arbeit in die Stadt zu fahren.

"Sinnvoll" hingegen nannte Christian Trützler (Grüne) den CDU-Antrag und regte zusätzlich an, dort auch einen Car-Sharing-Parkplatz einzurichten, eine Anregung, die Eingang in den Antrag fand.