1. Bonn
  2. Hardtberg

Bezirksvertretung Hardtberg: Politiker wollen Boulebahn

Bezirksvertretung Hardtberg : Politiker wollen Boulebahn

Eine Boulebahn für den Brüser Berg, das wünschen sich die Politiker der Bezirksvertretung Hardtberg. Bei einer Gegenstimme beauftragen sie die Verwaltung in der letzten Sitzung zu prüfen, ob in der Fußgängerzone gegenüber dem Kirchenzentrum so eine Bahn gebaut werden kann.

Darüber hinaus soll geprüft werden, ob am Springbrunnen auch Spielgeräte für Kleinkinder aufgebaut werden können. Falls keine Haushaltsmittel zur Verfügung stehen wird die Verwaltung beauftragt, ein separates Spendenkonto für das Projekt einzurichten.

Den Antrag, den Punkt zu vertagen, weil keine Stellungnahme der Verwaltung vorlag, lehnten die Politiker ab. "Warum vertagen, wir würden gerne zustimmen, das ist eine tolle Sache", sagte Horst Geudtner (SPD). Christian Trützler (Grüne) mahnte jedoch an dass es "ehrlich" wäre, den Finanzierungsvorbehalt nicht unter den Tisch fallen zu lassen. "Sonst machen wir uns unglaubwürdig", sagt Trützler.

Den Verweis auf die Finanzlage sei ein "Totschlagargument", sagte Geudtner. "Was sollen wir denn noch beantragen, wenn jedes mal der Hinweis auf die Finanzen kommt?". Die SPD-Fraktionsvorsitzende Barbara Naß verwies auf die geplante Einrichtung eines Sponsorenkontos, falls es kein Geld aus dem haushalt gibt. "Damit ist doch alles gesagt, wir sollten den Antrag nicht zerreden", sagte Naß.