1. Bonn
  2. Hardtberg

Telekom behebt Störung in Duisdorf: Vertauschte Rufnummern sind kein Einzelfall

Telekom behebt Störung in Duisdorf : Vertauschte Rufnummern sind kein Einzelfall

Die zwei Seniorinnen in Duisdorf, deren Rufnummern vertauscht worden waren, sind inzwischen wieder unter der jeweils eigenen Nummer erreichbar. Die zuständige Telekom räumte ein, dass der Fehler nicht nur einmal vorkam.

Duisdorf. Fast eine Woche lang waren zwei Seniorinnen in Duisdorf nur noch unter dem Telefonanschluss der jeweils anderen erreichbar, jetzt wurde der Fehler behoben und beide Frauen sind wieder unter ihrer eigenen Rufnummer erreichbar. "Die Anschlüsse funktionieren wieder", berichtete sowohl die Telekom als auch eine der Betroffenen.

Dabei räumte das Unternehmen ein, dass auch weitere Kunden von dem Fehler betroffen waren. Zwei von ihnen aus Duisdorf, die ebenfalls nur einen Steinwurf voneinander entfernt wohnen, hatten sich nach dem GA-Artikel auch in der Redaktion gemeldet. Zur Erklärung teilte die Telekom jetzt mit, dass am Freitag voriger Woche notwendige leitungstechnische Maßnahmen "zur Migration von analogen Anschlüssen auf die neue IP-Technik" durchgeführt wurden. "Dabei kam es bedauerlicherweise zu Vertauschungen im Kabelbündel", teilte eine Telekom-Sprecherin mit. Am Montagnachmittag hätten Telekom-Techniker die Störung behoben. Das Unternehmen entschuldigt sich bei den Betroffenen und will ihnen zwei Monate die Grundgebühr erstatten.

Auch an anderer Stelle wurde das Malheur genau registriert. "Ich selbst leide gerade am gleichen Phänomen", schrieb uns Angela Kraft in einer Mail. "Übrigens nicht in Duisdorf, sondern im fernen München."