Erfahrungen aus zwei Generationen So führt ein Bonner die Zahnarztpraxis seines Vaters weiter

Duisdorf · Die Leidenschaft für Zahnmedizin liegt in der Familie: Vor 50 Jahren eröffnete Hartmut Bader seine Praxis an der Rochusstraße, mittlerweile führt sie sein Sohn weiter. Junior und Senior erzählen, was sich über die Jahre verändert hat.

Der Sohn macht dem Vater noch die Zähne: Stefan (l.) und Hartmut Bader in ihrer Praxis.

Der Sohn macht dem Vater noch die Zähne: Stefan (l.) und Hartmut Bader in ihrer Praxis.

Foto: Stefan Knopp

Das waren noch Zeiten, als sich Vater und Sohn die Zähne gegenseitig behandelt haben. Hartmut Bader hat vor 50 Jahren die Zahnarztpraxis an der Rochusstraße eröffnet, sein Sohn Stefan stieg vor 30 Jahren mit ein. Der Vater ist jetzt 80 Jahre alt und praktiziert seit zehn Jahren nicht mehr. Seine eigene Zahnuntersuchung erledigt immer noch Sohn Stefan, der über den Vater sagt: „Als Patient ist er schon anstrengender als als Kollege“, und sich dafür einen strafenden Blick abholt. Stefan Bader lässt mittlerweile seine Schwester an seine Zähne, ebenfalls Zahnärztin. Das scheint ein Familiending zu sein: „Beide Großväter waren auch Zahnärzte.“