1. Bonn

Klares Votum für das Melbbad

Klares Votum für das Melbbad

Diskussionsveranstaltung mit Gästen - Kritik an Naturbadlösung

Bonn. Ein paar Schwimmer ziehen aus der Vogelperspektive ihre Bahnen, daneben das Bild zum Thema "Schwimmen ja, Golf nein": Kinder der Clemens-August-Schule machten in einer kleinen Ausstellung klar, dass sie auf das Melbbad nicht verzichten wollen.

An den Stellwänden bei der Diskussionsveranstaltung der CDU am Donnerstagsabend im Pfarrsaal von Sankt Sebastian waren zudem historische Fotos aus den besten Tages des Bades zu sehen.

40 Gäste kamen zur Podiumsdiskussion, bei der sich alle einig waren, dass das Melbbad wieder öffnen soll - am besten schon 2009. "Ich kann mir Bonn ohne das Bad nicht vorstellen", sagte Martin Berg. Das sahen auch seine CDU-Kollegen auf dem Podium so: Helmut Joisten, Dieter Steffens und Editha Limbach.

Für den Studenten Pascal Becker ist das Bad sogar ein Grund, um in Bonn zu studieren. "Schwimmen macht Spaß und ist gesund", argumentierte Rainer Schalnus vom Verein Unser Melbbad. Da sich alle einig waren, gab es nur Argumente für die Wiedereröffnung. Genannt wurden die schnelle Erreichbarkeit, der Erholungsfaktor für Familien und der sportliche Aspekt.

So sei es wichtig, dass das 50-Meter-Becken erhalten bleibt, sagte Helge Siegel vom Melbbadverein. Er und eine Besucherin sehen es kritisch, dass die Stadt nun auch eine Verkleinerung prüfen will.

Eine Möglichkeit ist auch die Errichtung eines Naturbads. "Ab einer Wassertemperatur von 24 Grad ist Schwimmen wegen Algenbildung dann nicht mehr möglich", meinte Siegel. Politiker und Verwaltungsfachleute wollen sich nun am 13. Juni unter anderem nach Mettmann aufmachen, um existierende Naturbäder zu besichtigen.

Ein Besucher hatte die Befürchtung, dass man nach der Schließung des Bades nun Gras über die Sache wachsen lassen wolle, um dort Häuser zu bauen: "Die Pläne für Investoren liegen doch schon in der Schublade." Joisten versprach, "alles zu tun, damit das Thema nicht einschläft". Die Stadt prüft nun viele Möglichkeiten, wie das Bad umgebaut werden und 2009 wieder öffnen kann.

Der Verein Unser Melbbad lädt zu einer Demonstration vor dem Poppelsdorfer Schloss ein. Sie findet am 14. Juni ab 11 Uhr statt.