Läuferinnen im Messdorfer Feld belästigt

Polizei sucht einen 20- bis 25-jährigen Mann mit dunklem Teint, der drei Frauen von einem Fahrrad aus angriff.

Bonn. (bd) Ein bislang unbekannter Radfahrer hat am Donnerstag und Freitag vergangener Woche drei Joggerinnen im Messdorfer Feld belästigt. Der Mann tauchte erstmals am Donnerstag gegen 18.15 Uhr auf, er näherte sich der Unbekannte auf einem Fahrrad einer 25-jährigen Läuferin, die auf einem asphaltierten Feldweg von der Weißen Brücke in Richtung Dransdorf lief.

Als er sich auf gleicher Höhe mit der Frau befand, griff er ihr von hinten in den Genitalbereich. Anschließend fuhr er in Richtung Dransdorfer Burg davon. Etwa 50 Minuten später trat der Mann an gleicher Stelle erneut in Erscheinung, als er eine 27-jährige Läuferin im Vorbeifahren unsittlich anfasste und unerkannt davon fuhr.

Am Freitag wurde der Polizei ein weiterer Fall gemeldet. Um 8.55 Uhr war eine weitere Läuferin (56) von einem Radfahrer unsittlich berührt worden. Von dem Tatverdächtigen fehlt bislang jede Spur. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei geht von einem Tatverdächtigen aus. Er wurde von Zeugen so beschrieben:

  • dunkler Teint
  • 20 bis 25 Jahre alt
  • kurze schwarze, wellige Haare
  • bekleidet mit hellblauer Jeans
  • schwarzer Langarm-Lederblouson
  • Raucher

Bei allen Taten war der Verdächtige mit einem schwarzen Fahrrad unterwegs, das vermutlich einen verbreiterten (Oversize-)Rahmen hatte.

Die Beamten fragen, wer Angaben zu dem beschriebenen Tatverdächtigen machen kann.

Hinweise nehmen die Beamten des Kriminalkommissariats 11 der Bonner Polizei unter der Rufnummer (02 28) 1 50 entgegen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort