Lannesdorfer Müllproblem nicht gelöst

Um das Müllproblem in der Wohnsiedlung "Im Gries" in den Griff zu bekommen, hat sich Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann an den Eigentümer, die Deutsche Annington, gewandt.

Lannesdorf. (guf) Um das Müllproblem in der Wohnsiedlung "Im Gries" in den Griff zu bekommen, hat sich Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann an den Eigentümer, die Deutsche Annington, gewandt.

Wie berichtet, beklagten sich in den letzten Wochen mehrfach Anwohner über unsachgemäß entsorgten Müll. Bei einem Ortstermin im Mai hatten Anwohner und Kommunalpolitiker den Einsatz eines Hausmeisters gefordert, um die Situation in den Griff zu bekommen.

Diese Forderung wiederholt Schwolen-Flümann jetzt in einem Brief. Nach wie vor komme es zu Klagen der Anlieger. Bereits im Juni hatte die Bezirksbürgermeisterin die Deutsche Annington aufgefordert, den Spielplatz in der Siedlung auf Vordermann zu bringen. guf

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort