Mit 1,76 Promille auf dem Fahrrad unterwegs

Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen einen 28-jährigen Mann aufgegriffen, der betrunken auf seinem Fahrrad unterwegs war. Aufgefallen war er der Streifenwagenbesatzung, weil er in Schlangenlinien in der Rathausgasse unterwegs war und eine rote Ampel überfuhr.

 Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: dpa

Bonn. (val) Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen einen 28-jährigen Mann aufgegriffen, der betrunken auf seinem Fahrrad unterwegs war. Aufgefallen war er der Streifenwagenbesatzung, weil er in Schlangenlinien in der Rathausgasse unterwegs war und eine rote Ampel überfuhr.

Bei der anschließenden Überprüfung bemerkten die Polizisten, dass der Mann nach Alkohol roch. Der Alkotest ergab laut Polizeibericht einen Wert von 1,76 Promille. Nun erwartet den 28-Jährigen ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, so die Polizei weiter.

Der Kampf um die Kübel
Gastronomie in Bonn Der Kampf um die Kübel