1. Bonn

Kommentar: Neue Wege sind gefragt

Kommentar : Neue Wege sind gefragt

Wie sagte der SPD-Kanzlerkandidat so treffend? "Hätte, hätte - Fahrradkette." Es ist schon bemerkenswert, wie hartnäckig Landrat und Vize-Landrat an der Südtangente festhalten. Bonns Oberbürgermeister verwies gestern lediglich auf den nach wie vor gültigen Ratsbeschluss, nach dem das Verkehrsprojekt schlicht abgelehnt wird.

Nicht nur das: Die Bonner haben längst Pläne für die Flächen, die bislang für einen Venusbergtunnel freigehalten worden waren. Ebenso gut könnte man die Pläne für eine Untertunnelung der Reuterstraße wieder aufleben lassen - was vermutlich sogar sinnvoller, aber so wie die Südtangente nicht finanzierbar wäre. Die Zeiten für solche Projekte sind vorbei.

Ein Alfterer Unternehmer brachte es am Dienstagabend auf den Punkt und erhielt den stärksten Applaus: Eine Diskussion darüber, was alles nicht geht, bringt die Region nicht weiter. "Ich sehe keine Lösungskompetenz", sagte einer.

Der Eindruck lässt sich tatsächlich kaum widerlegen. Seit die Südtangente vor zehn Jahren aus dem Bundesverkehrswegeplan gestrichen wurde, hat es keine neuen Ideen für "Wege aus dem Stau" gegeben - vom Ausbau des Autobahnrings einmal abgesehen. Doch das allein wird auf Dauer nicht reichen. Was jetzt gefragt ist, ist eine interkommunale Fachgruppe, die nach echten Alternativen sucht. Die Trauer nach der verschütteten Milch von gestern bringt gar nichts.