1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonner Fall im Fernsehen: 25 Hinweise nach "Aktenzeichen XY"

Bonner Fall im Fernsehen : 25 Hinweise nach "Aktenzeichen XY"

Die Bonner Polizei fragte am Mittwochabend das Publikum der ZDF-Sendung nach dem Täter eines Dransdorfer Banküberfalls. Anrufe werden jetzt ausgewertet.

25 Hinweise sind bei der Bonner Polizei eingegangen, nachdem am Mittwochabend ein Bonner Bankraub in der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“ thematisiert worden ist. „Das ist relativ viel“, sagte Polizeisprecherin Ruth Braun gestern auf GA-Anfrage. Ob ein entscheidender Tipp darunter ist, konnte sie noch nicht sagen. „Die Hinweise werden ausgewertet, dann zeigt sich, ob sich neue Ermittlungsansätze ergeben.

Wie berichtet, fahndet die Bonner Polizei nach einem Mann, der am 13. Februar 2015 um 13 Uhr die Sparkasse in Dransdorf überfallen hat – zur Karnevalszeit. Wie in dem Fernsehbeitrag zu sehen war, gelangte der maskierte Täter durch eine Seitentür in die bereits geschlossene Bank, als einer der Mitarbeiter zum Rauchen in den Hausflur treten wollte. Er drängte den Angestellten zurück in die Bank und ging mit ihm in die Küche, wo die Filialleiterin und ihr Team Karneval feierten. Er bedrohte das Team mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld. Mit mehreren tausend Euro verließ er die Bank, bedrohte kurzzeitig einen Passanten und flüchtete zu Fuß.

Nach Angaben von Zeugen soll der Mann etwa 1,80 Meter groß und blond sein. Er hat eine schlanke Statur, trug eine dunkle Mütze oder Kappe und vermutlich eine Perücke und hatte ein schwarzes Tuch vor dem Gesicht. Außerdem hatte er eine helle Tüte dabei. Obwohl der Mann maskiert war, gibt es ein Phantombild des Verdächtigen. Dies sei auf Zeugenangaben entstanden, die den mutmaßlichen Täter vor dem Überfall vor der Sparkasse beobachtet haben – ohne schwarzes Tuch vor dem Gesicht.

Hinweise nehmen die Ermittler auch jetzt noch unter der Rufnummer 02 28/1 50 entgegen.