Kreuzung an Karl-Barth-Straße 76-Jährige bei Unfall in Dottendorf schwer verletzt

Bonn · Am Donnerstagnachmittag ist es in Dottendorf an der Kreuzung Karl-Barth-Straße/Dottendorfer Straße zu einem Unfall zwischen zwei Autos gekommen, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Die Kreuzung war zwischenzeitig gesperrt.

 Einer der Unfallwagen rammte einen Stromverteilerkasten.

Einer der Unfallwagen rammte einen Stromverteilerkasten.

Foto: Matthias Kehrein

Zwei Autos sind am Donnerstagnachmittag gegen 16.25 Uhr auf der Kreuzung Karl-Barth-Straße/Dottendorfer Straße in Dottendorf kollidiert. Bei dem Unfall zog sich laut der Bonner Polizei eine 76-jährige Unfallbeteiligte schwere Verletzungen zu. Sie wurde in einem Rettungswagen in die Uni-Klinik gebracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr die Frau mit ihrem Auto auf der Servatiusstraße in Richtung Karl-Barth-Straße. Zeitgleich überquerte ein 26-Jähriger mit seinem Auto die Kreuzung aus Dottendorf kommend in Richtung B9, sodass es im Kreuzungsbereich zur Kollision kam. Der Wagen der 76-Jährigen schleuderte anschließend gegen einen Ampelmast und einen Stromkasten.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 25.000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Kreuzung kurzzeitig gesperrt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Wissenschaftsgeschichte geht auf Reisen
Bonner Arithmeum kooperiert mit Museo Galileo in Florenz Wissenschaftsgeschichte geht auf Reisen
Zum Thema
Aus dem Ressort