Zur Person

Lale Akgün wurde 1953 in Istanbul geboren, besuchte dort die Grundschule bis zur dritten Klasse. Als Neunjährige kam sie 1962 mit ihrer Familie nach Deutschland, studierte nach dem Abitur Medizin und Psychologie in Marburg und promovierte. Von 2002 bis 2009 saß sie für die SPD im Bundestag, in den sie zweimal als direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis Köln II einzog. Im Zuge der Kritischen Islamkonferenz 2013 setzte sie sich für die Gründung eines Verbandes liberaler Muslime ein, da die Mehrheit der deutschen Muslime nicht durch die Islamverbände vertreten sei. Akgün ist Autorin vieler Bücher. Die Podiumsdiskussion der Bundeszentrale für politische Bildung, an der sie diesen Dienstag teilnimmt ist ausgebucht.