1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Veranstaltung abgesagt: Abifeier „The Final“ in der Bonner Rheinaue fällt aus

Veranstaltung abgesagt : Abifeier „The Final“ in der Bonner Rheinaue fällt aus

Die Abiparty „The Final“, die für kommenden Freitag in der Rheinaue geplant war, fällt aus. Der Andrang war offenbar so groß, dass der Veranstalter und die Stadt Bonn die Reißleine zogen.

Für die ohnehin schon durch die Corona-Pandemie gebeutelten Abiturienten des diesjährigen Abi-Jahrgangs ist es eine weitere Hiobsbotschaft. Der Veranstalter der Abschlussfeier „The Final“ in der Bonner Rheinaue hat die Abifeier am kommenden Freitag (31. Juli) abgesagt. Als Grund nannte der Veranstalter den großen Andrang, der sich bereits im Vorfeld abgezeichnet habe.

„Es scheint damit besiegelt, dass es in 2020 keine Abitur-Feier geben kann“, teilte der Inhaber der Eventagentur Event4you Roland Blask mit. Wie Blask auf Nachfrage sagte, sei die Entscheidung am Freitag in Absprache mit der Stadt Bonn erfolgt. „Für uns als Veranstalter sowie für die Abiturienten ist das eine traurige Nachricht“, sagte er. Es habe sich gezeigt, dass selbst in der Rheinaue eine solche Veranstaltung nicht möglich sei. „Wir haben alles versucht, um den diesjährigen Abiturienten doch noch ein schöne Abschlussfeier ihrer Schulzeit zu ermöglichen“, so Blask. Er zeigte sich enttäuscht darüber, bat aber um Verständnis für die Entscheidung. Der Schutz gegen das Coronavirus habe höchste Priorität.

Die Feier sollte im Kulturgarten in der Rheinaue stattfinden. Die Vielzahl der Anfragen habe aber die Kapazität so sehr überstiegen, dass mit einem massiven Andrang in der Rheinaue gerechnet werden müsse. „Von der enormen Nachfrage waren wir überrascht“, sagte er. Dies sei mit Blick auf die Corona-Regeln nicht verantwortbar. Blask nannte eine Vielzahl an E-Mails sowie die Zahl der bereits verkauften Tickets als Indizien dafür, dass der Andrang - auch auf den Anfahrtswegen - nicht kalkulierbar sei.

Für das kommende Jahr äußerte Blask die Hoffnung, dass es eine Abiparty geben werde. Dazu seien auch die Abiturienten dieses Abijahrgangs eingeladen. Alle bereits erworbenen Tickets für die Veranstaltung am 31. Juli würden vollständig und automatisch zurückerstattet.