Verkehrsversuch in Bonn 223 Verfahren gegen Falschparker auf der Adenauerallee

Bonn · Der Verkehrsversuch auf der Adenauerallee läuft seit wenigen Monaten. Viele Autofahrer parken weiterhin auf dem probeweise neu geschaffenen Radweg. Das sagen das Bonner Ordnungsamt und ein Vater, dessen Kinder die Adenauerallee als Schulweg nutzen, dazu.

 Weiterhin parken viele Autofahrer ihre Wagen auf dem gelb markierten neuen Radweg.

Weiterhin parken viele Autofahrer ihre Wagen auf dem gelb markierten neuen Radweg.

Foto: Privat

Der im Februar gestartete Verkehrsversuch auf der Adenauerallee läuft in mancher Hinsicht noch nicht reibungslos ab: Nach Beobachtung von Rudolf Mueller, der in der Nähe wohnt, parken Autofahrer weiterhin regelmäßig entweder mitten auf dem probeweise neu geschaffenen Radweg. Oder abgestellte Wagen stehen in den schrägen Parktaschen mit dem Heck auf dem an vielen Stellen mit Baken geschützten Radstreifen. „Mich ärgert das, weil es nicht Sinn der Sache und für Radfahrer gefährlich ist“, sagte Mueller. Seine Kinder nutzen die Adenauerallee täglich für den Schulweg zum Beethovengymnasium. Für sie ist der Radweg eine Verbesserung.

Weiterhin parken viele Autofahrer ihre Wagen auf dem gelb markierten neuen Radweg.

Weiterhin parken viele Autofahrer ihre Wagen auf dem gelb markierten neuen Radweg.

Foto: Privat