1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Altstadt in Bonn: Schlägereien auf Heerstraße und Kölnstraße

Altstadt : Schlägereien halten Polizei in Bonn auf Trab

Gleich mehrere Vorfälle - unter anderem Schlägereien - ereigneten sich am Montagabend in der Bonner Altstadt. Die Polizei, die zudem mehrere Fahrzeuge kontrollierte und einen 26-Jährigen festnahm, prüft einen Zusammenhang.

Auf einen einsatzreichen Montagabend blickt die Bonner Polizei zurück. Wie sie am Dienstag mitteilte, wurde sie gegen 20.40 Uhr über eine Schlägerei vor einer Gaststätte auf der Kölnstraße informiert.

Vor Ort trafen die Beamten laut Mitteilung auf „rund 20 türkischstämmige Personen“, die sich in zwei Gruppen aufteilten. Nach ersten Erkenntnissen hatten sie sich wegen eines Streits vor dem Lokal getroffen. Verletzte und eventuelle Tatbeteiligte konnten die Ermittler aber nicht mehr feststellen. Zu den Hintergründen des Streits wurden gegenüber der Polizei keine Angaben gemacht.

Schlägerei auf der Heerstraße in Bonn

Im Zusammenhang mit dem Vorfall steht jedoch unter Umständen eine Schlägerei zwischen mehreren Personen gegen 19.40 Uhr auf der Heerstraße - das prüft die Polizei nun. Bei der Auseinandersetzung wurde ein Mann leicht verletzt.

Ein weiterer Vorfall ereignete sich gegen 21.35 Uhr: In den Räumen des türkischen Kulturvereins auf der Heerstraße wurde ein Geldspielautomat von mehreren Unbekannten zerstört. Auch hier wird eine Verbindung zu dem Vorfall von 20.40 Uhr geprüft.

Einsätze in der Bonner Altstadt und auf der Kölnstraße

Die Beamten stellten gleichzeitig vermehrt Fahrzeuge und Personen aus dem Umfeld der beiden Personengruppen im Bereich der Altstadt und auf der Kölnstraße fest. Sofort wurden Beamtinnen und Beamte einer Einsatzhundertschaft dorthin beordert, die Personen- und Fahrzeugkontrollen durchführten.

Ein 26-Jähriger, gegen den ein Abschiebehaftbefehl vorlag, wurde festgenommen. Er wurde in Polizeigewahrsam gebracht. Darüber hinaus kam es laut Polizei zu keinen weiteren Vorfällen oder Straftaten. Die Ermittlungen dauern an.