1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Fahrspur auf der A565 gesperrt: Arbeiten an der Nordbrücke führen zu langem Rückstau

Fahrspur auf der A565 gesperrt : Arbeiten an der Nordbrücke führen zu langem Rückstau

Die Arbeiten auf der A565 haben am Montag planmäßig begonnen. In der Folge staute sich der Verkehr bis zum Hardtberg. Straßen NRW führt in Höhe der Anschlussstelle Bonn-Auerberg eine Brückenprüfung durch.

Für Autofahrer hat die Woche in Bonn mühselig begonnen. Besonders auf der Autobahn 565 in Richtung Beuel und Siegburg ging es tagsüber nur im Schneckentempo vorwärts. Grund waren die Arbeiten an der Nordbrücke, die der Landesbetrieb Straßen NRW schon seit einiger Zeit angekündigt hatte. Planmäßig um 10 Uhr sperrten Arbeiter die rechte Fahrspur in Höhe der Ausfahrt Auerberg.

Der entstehende Engpass am Anfang der Nordbrücke sorgte für einen Stau, der kurz nach Beginn der Arbeiten über sechs Kilometer bis zur Anschlussstelle Hardtberg reichte. Ob es am Verdrängungseffekt lag oder andere Ursachen hatte: Auch an anderen Stellen im Stadtgebiet war am Montag auf den Hauptverkehrsstraßen Geduld gefragt.

Einen Trost immerhin gibt es: Die Brückenprüfung auf der Nordbrücke soll am Mittwochnachmittag planmäßig beendet sein, sagte ein Sprecher von Straßen NRW auf Anfrage.

Am Montag hatte die Brückenprüfung an der Nordbrücke begonnen. Richtung Siegburg ist dazu bis Mittwoch jeweils von 10 bis 15 Uhr der rechte Fahrstreifen gesperrt. Aus- und Auffahrten der Anschlussstelle bleiben offen.

Eigentlich hatte die Baustelle schon am 8. November eingerichtet werden sollen. Die Maßnahme wurde aber kurzfristig abgesagt. Sehr zum Ärgernis der Autofahrer wurde die Baustelle allerdings aufgrund eines Kommunikationsproblems der beteiligten Baufirmen trotzdem eingerichtet.