1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Auerberg: Tafel an Straßenschild informiert über Friedrich Wöhler

Weg am Nordfriedhof : Tafel an Straßenschild informiert über Friedrich Wöhler

Der Chemiker Friedrich Wöhler war ein Pionier der Aluminiumgewinnung. Eingesetzt für die Infotafel hatte sich der Seniorenskreis Klupp `91. Einige Bezirksverordnete finanzierten es aus eigener Tasche.

Wer war eigentlich Friedrich Wöhler? Diese Frage werden sich sicher schon zahlreiche Personen gestellt haben, die über die Friedrich-Wöhler-Straße gingen oder fuhren. Die Straße am Südrand des Nordfriedhofs, deren größter Anlieger die ehemalige Vereinigte Aluminium-Werke AG (VAW) gewesen sind, erhielt ihren heutigen Namen im Jahr 1978, doch eine Erläuterung zum Namensgeber suchte man an den Straßenschildern bisher vergebens.

„Es gerät immer mehr in Vergessenheit, wer Friedrich Wöhler gewesen ist. Kaum einer kann heute noch etwas mit dem Namen anfangen“, sagt Joachim Rott, Sprecher des Ökumenischen Seniorenkreises Klupp `91. Das muss sich ändern, dachte sich Rott und stellte einen Bürgerantrag, in dem er das Anbringen von Infotafeln an den Straßenschildern forderte. Die Bezirksvertretung Bonn stimmte im Januar nicht nur geschlossen zu, es fanden sich sogar einige Bezirksverordnete, die beschlossen hatten, die Finanzierung aus eigener Tasche zu übernehmen.

Dank der Unterstützung der beiden Bezirksverordneten Wolfgang Maiwaldt (CDU) und Elmar Conrads-Hassel (FDP) sowie des Stadtverordneten Alois Saß (SPD) konnten die Kosten für die Infotafeln in Höhe von rund 200 Euro privat finanziert werden. Am Montag wurden die Infotafeln an beiden Enden der Friedrich-Wöhler-Straße enthüllt. Joachim Rott freute sich, dass sein Bürgerantrag so schnell umgesetzt wurde. Im Oktober vergangenen Jahres hatte er den ehemaligen leitenden Mitarbeiter der Vereinigten Aluminium-Werke, Horst Peter, als Referenten für einen Vortrag über die Geschichte der VAW-Werke beim Ökumenischen Seniorenkreis Klupp `91 gewinnen können.

Hier blickte Peter auf die wegweisenden Entdeckungen Friedrich Wöhlers (1800-1882) zurück. Der bedeutende Chemiker gilt als Pionier der Aluminiumgewinnung, nachdem ihm im Jahr 1827 der Nachweis des chemischen Elements Aluminium gelungen war. Die in den Vereinigten Aluminium Werken bis 2002 hergestellten Produkte werden noch bis heute weltweit genutzt. Im Jahr 2002 hatte die Hydro Aluminium Rolled Products GmbH das Unternehmen aufgekauft und seinen Produktionsstandort in unmittelbarer Nähe zum Standort der VAW-Werke angesiedelt.

Claudia Seeger, Betriebsratsvorsitzende der Hydro Aluminium GmbH, und ihr Stellvertreter Alexander Hausen hatten ebenfalls an der offiziellen Enthüllung des neuen Straßenzusatzschildes teilgenommen. Joachim Rott machte darauf aufmerksam, dass es in Bonn noch viele weitere nach bedeutenden Personen benannte Straßen gibt, allein in Auerberg fände man drei oder vier. „Ich ermutige andere, ebenfalls einen Bürgerantrag für ein Straßen-Zusatzschild zu stellen“, sagte Rott.