1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Mechenstraße in Kessenich: Auf einmal stehen alle im Halteverbot

Mechenstraße in Kessenich : Auf einmal stehen alle im Halteverbot

Anwohner der Mechenstraße sind in heller Aufregung, seit Donnerstag stehen dort zahlreiche Halteverbotsschilder. "Ich vermute, die sind bereits für den Karnevalszug dort", sagt Anwohner Andreas Henkel.

So schnell, wie die Schilder aufgestellt wurden, konnte keiner wegfahren. "Jetzt stehen alle im absoluten Halteverbot", sagt Henkel und fragt sich, warum die Stadt nicht einfach das Datum dazuschreibt, wann das Verbot tatsächlich gilt. "Das war in den vergangenen Jahren immer so."

Die Verwaltung bestätigte gestern, dass die Halteverbotsschilder für den Kessenicher Zug am Samstag, 22. Februar, gedacht sind. "Das Straßenverkehrsamt hatte den Veranstalter bereits aufgefordert, dort Zettel mit dem Datum anzubringen", so Stefanie Zießnitz vom Presseamt der Stadt.

Der Bauhof könne das nicht flächendeckend leisten, bei allen Zügen, für die es Sperrungen gibt, extra Schilder anzufertigen. So gibt es beim Rosenmontagszug Zusätze, die unter die Halteverbotsschilder angebracht werden. So sei das jetzt schon an der Kölnstraße zu sehen.

Die beste Nachricht hat die Stadt für die Autofahrer: "Der Stadtordnungsdienst kennt das alljährliche Problem. Deshalb gibt es auch keine Verwarnungen."