1. Bonn
  2. Stadt Bonn

14 Bands an sieben Abenden: Aufwärmen für das Green Juice Festival in Bonn

14 Bands an sieben Abenden : Aufwärmen für das Green Juice Festival in Bonn

Die Macher des Green Juice Festivals bieten ab diesen Freitag, 10. August, kostenlose Konzerte an sieben unterschiedlichen Orten an. Damit will man nicht nur Lust aufs Festival machen, sondern auch lokale Künstler fördern. Die sechs DJs während des Festivals stehen jetzt fest.

Das Green Juice Festival, das am 17. und 18. August in Neu-Vilich stattfindet, wirft seine langen musikalischen Schatten voraus. Eine Woche vor dem eigentlichen Festival setzen die Festivalmacher mit 14 lokalen und regionalen Acts an verschiedenen Locations in Bonn subkulturelle Marken. Beim sogenannten Green Juice Warm Up werden ab diesen Freitag bis Donnerstag, 16. August, an sieben Abenden kostenlose Konzerte als Einstimmung auf das Green Juice Festival angeboten.

Insgesamt 14 Bands und Solo-Künstler aus Bonn und der Region nehmen teil – die musikalische Bandbreite reicht dabei von Indie-Pop und Folk über Garage Rock und Vintage bis Singer-Songwriter und Rap. Damit soll ein starker Fokus auf die lokale Musikszene zu setzen und zu zeigen, wie vielfältig diese in Bonn ist, so Julian Reininger. „Und nicht zuletzt können wir so kurz vor dem Festival natürlich auch selbst kaum noch die Füße stillhalten.“

60er-Jahre-Krautrock

Los geht es an diesem Freitag im The Dubliner Irish Pub, Maxstraße 18-20, ab 20 Uhr mit Sunday Morning Sex, die 60er-Jahre-Krautrock machen. Ab 21 Uhr übernehmen The Fat Cat die Bühne für ihren Modern Vintage Rock. Am Samstag, 11. August, stellt das Pantheon-Theater, Siegburger Straße 42, seine Bühne zur Verfügung für Milene & Band sowie Lucie Licht mit ihrem Indie-Pop.

Die kleine Bühne im Euro Theater Central am Mauspfad ist Ort für einen schönen Abend mit Folk-Pop: Trust in Harmony und Like Snow spielen ab 20 Uhr.

Ganz frisch im Programm steht das Angebot für Montag 13. August: Im Wirtshaus Rheinbrücke in Beuel, Konrad-Adenauer-Platz 2, tritt ab 20 Uhr Liedermacher Simon Slomma auf, ab 21 Uhr die Indie-Rocker Letlowe & Ijaz Ali mit einem Unplugged-Konzert.

Die Singer/Songwriter Frau Winzig und Dan O’Clock bestimmen den Abend am Dienstag, 14. August im WOKI, Bertha-von-Suttner-Platz 1-7. Am nächsten Abend, Mittwoch, ist Indie-Punk mit Namenlos Karlsson und Pop-Rock mit Kompass im Namenlos, Bornheimer Straße 20-22, angesagt. Für Donnerstag,16. August, steht im Kult41, Hochstadenring 41, The Vult mit Garage Rock und Indianageflüster mit Indie-Rap auf dem Programm.

Festivalprogramm

Im Übrigen steht jetzt auch das Rahmenprogramm mit sechs DJs während des Festivals am 17./18. August in Neu-Vilich: Scaryhairy, Sepp Linge, Max Klang, Seby Mayuri, DJ Flows und DJ Linuso.

Einlass am Freitag ist ab 14:30 Uhr, am Samstag schon ab 11:30 Uhr. Das Line-Up besteht aus The Subways (UK), Zebrahead (USA), Donots, Von Wegen Lisbeth, Fjørt, Van Holzen Leoniden, Kmpfsprt, 8Kids, Abramowicz, Am Early Cascade, Elia und Attic. Tickets kosten ab 22,80 Euro je Festivaltag im VVK, zzgl. Gebühren, das Kombiticket für beide Tage 35 Euro zzgl. GebührenCamping: 25 Euro zzgl. Gebühren. Tickets gibt es an den BonnTicketshops der GA-Zweigstellen.