1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Hausdorffstraße in Kessenich: Aus für das umstrittene Wettbüro

Hausdorffstraße in Kessenich : Aus für das umstrittene Wettbüro

Es kam, wie die Ratsfraktionen vorher angekündigt hatten: Das geplante Wettbüro im Ladenlokal an der Hausdorffstraße in Kessenich bekommt keine Genehmigung zum Betrieb.

Einstimmig votierte der Planungsausschuss am Mittwochabend für einen Aufstellungsbeschluss, um den Bebauungsplan entsprechend zu ändern, so dass Vergnügungsstätten künftig ausgeschlossen werden.

So einig sich die Politik war, so kurz war die Diskussion darüber: "Ein Wettbüro hat nichts im Kessenicher Zentrum zu suchen, und diese Veränderungssperre über den Bebauungsplan ist dafür ein gangbarer Weg", sagte Ratsherr Werner Esser (SPD). Rolf Beu (Grüne) und Holger Schmidt (Linke) lobten die Verwaltung, dass es so schnell gelungen sei, dieses Verfahren einzuleiten. Das letzte Wort hat allerdings der Stadtrat in der nächsten Sitzung am 2. Februar.

Bill Mockridge, der Eigentümer des Ladenlokals, räumt ein, die Sache unterschätzt zu haben. "Wenn das von der Politik jetzt so beschlossen wird, werde ich das natürlich respektieren und sehen müssen, wie ich mit meinem Mieter privat klarkomme."

Wichtig sei jetzt für ihn, eine gemeinsame Lösung zu suchen, sagte der Schauspieler gestern dem GA: "Ich biete an, dass wir uns mit allen Parteien an einen Tisch setzen und gemeinsam überlegen, welche Nutzung des Ladenlokals sich in Kessenich verträgt."