1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Spiele der Telekom Baskets auf der Leinwand: Autokonzerte von BonnLive bekommen Neuauflage

Spiele der Telekom Baskets auf der Leinwand : Autokonzerte von BonnLive bekommen Neuauflage

Nach dem Konzept der BonnLive-Autokonzerte werden die Spiele der Telekom Baskets live auf einer Leinwand am Telekom Dome gezeigt. Zudem sind Konzerte und Theateraufführungen geplant.

Die Veranstalter von BonnLive starten das nächste Projekt: Vom 31. März bis 18. April werden die Spiele der Telekom Baskets live auf einer Leinwand am Telekom Dome gezeigt. Zur „Baskets Carena“ können Besucher mit dem Auto anreisen und so corona-konform bei den Sportevents mitfiebern. Platz ist für bis zu 150 Autos. Zudem wird es mehrere Konzerte geben. Bereits zugesagt haben die DJs David Puentez und Gestört aber Geil sowie Oli P. und Schlagersänger Stefan Stürmer. Samstags und sonntags spielt das Junge Theater Bonn seine liebsten Stücke für die ganze Familie.

Das Konzept Baskets Carena ähnelt dem der Autokonzerte: Gemäß der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung dürfen maximal fünf Personen aus zwei Haushalten im eigenen Auto anreisen, Kinder unter 14 Jahren sind von der Regelung ausgenommen. Die digitalen Tickets, erhältlich ab Samstag um 12 Uhr auf www.basketscarena.de, werden kontaktfrei gescannt. Anschließend werden die Fahrzeuge eingewiesen. Es gilt: Wer zuerst kommt, kann die beliebten Plätze in den ersten Reihen ergattern. Getränke und Snacks werden aus dem Auto heraus bestellt und anschließend vorbeigebracht. Die Baskets-Fans können sich zudem auf weitere Überraschungen, wie Verlosungen und Interviews mit den Spielern freuen.

Die Initiative BonnLive wurde im Frühjahr 2020 von den Bonner Veranstaltern Fünfdrei Eventagentur und Rheinevents gegründet, die für das Green Juice Festival und das Panama Open-Air-Festival bekannt sind. Angefangen haben sie mit dem BonnLive Kulturstream. „Innerhalb von zwei Wochen haben wir dieses – für uns völlig neue – Format entwickelt, bei dem wir qualitativ hochwertige Streams von lokalen Künstlern auf YouTube und auf unserer Website kostenlos für unsere Zuschauer zur Verfügung gestellt haben“, sagt Julian Reininger, einer der beiden Geschäftsführer von Fünfdrei. „Während der Dreharbeiten für die Kulturstreams haben wir die Autokonzerte am Bonner Westwerk geplant“, ergänzt sein Bruder und Geschäftsführer Simon Reininger.

Das Resümee: Mehr als 20.000 Besucher auf etwa 70 Shows mit Künstlern aller Stilrichtungen und aus ganz Deutschland. Im Sommer folgten dann Open-Air-Konzerte mit ausgearbeitetem Hygienekonzept in der Bonner Rheinaue für über 46.000 Besucher. Auch die fünfte Jahreszeit konnte BonnLive mit den Carnevalskonzerten erheitern: In Bonn und Köln feierten 25.000 Jecken an 18 Showtagen.