1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bis zu 50 Fahrzeuge erwartet: Autokorso gegen Corona-Politik in Bonn geplant

Bis zu 50 Fahrzeuge erwartet : Autokorso gegen Corona-Politik in Bonn geplant

Sogenannte Freiheitsfahrer wollen am Mittwochabend, 17. März, mit bis zu 50 Autos durch Bonn fahren, um gegen die Corona-Politik der Bundesregierung zu demonstrieren.

Am Mittwoch, 17. März, ist ab 19 Uhr ein Autokorso durch Bonn angemeldet. Die Demo steht unter dem Motto „#IchLasseMichNichtImpfen – Aufklärung zu Merkels Grundgesetz“. Am Dienstagnachmittag gab die Bonner Polizei die Anzahl der Fahrzeuge, die an der Demo teilnehmen sollen, noch mit 100 an. Diese wurde seitens des Veranstalters nun nach unten korrigiert.  30 bis 50 Fahrzeuge sollen an dem Autokorso teilnehmen, sagt Polizeisprecher Michael Beyer.

Der Autokorso wird von der Polizei begleitet. Für die Teilnehmer gelten dabei besondere Regeln. So müssen sie etwa in einem geschlossenen Verband fahren und das Warnblinklicht einschalten. Das Betätigen der Hupe ist in der Kolonne verboten. Plakate und Fahnen dürfen an den Fahrzeugen nur so angebracht werden, dass sie den Verkehr nicht behindern.

Der Autokorso soll auf dem Parkplatz Rheinaue an der Ludwig-Erhardt-Allee starten und dort auch wieder enden. Laut Angaben der Polizei gehe der Korso bis 22 Uhr. Die Teilnehmer fahren laut Angaben der Polizei folgende Route: Herbert-Wehner-Platz, Ludwig-Erhard-Allee, Petra-Kelly-Allee, Franz-Josef-Strauß-Allee, Helmut-Schmidt-Platz, Helmut-Kohl-Allee, Adenauerallee, Zweite Fährgasse, Rathenauufer, Brassertufer, Erzbergerufer, Wachsbleiche, Römerstraße, Friesenweg, Herseler Straße,An der Josefshöhe, Am Josephinum, Oppelner Straße, Schlesienstraße, Maximilian-Kolbe-Brücke, Grootestraße, Siemensstraße, Auf dem Hügel, Frongasse, Magdalenenstraße, Sternenburgstraße, Lotharstraße, Graf-Stauffenberg-Straße, Eduard-Otto-Straße, Hausdorffstraße, Reuterstraße, Willy-Brandt-Allee, Genscherallee, Joseph-Beuys-Allee, Marie-Kahle-Allee, Franz-Josef-Strauß-Allee, Petra-Kelly-Allee, Ludwig-Erhard-Allee, Herbert-Wehner-Platz.