1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Feuerwehr in Röttgen: Beim Tag der Offenen Tür gab es Spiele und Vorführungen

Feuerwehr in Röttgen : Beim Tag der Offenen Tür gab es Spiele und Vorführungen

Einen perfekten Tag für die Freiwillige Feuerwehr in Röttgen konnte Oberbrandmeister Oleg Ebinger am Sonntag vermelden: Tolles Wetter, viele Besucher und ganz viele Interessenten bei den Vorführungen.

Und die Bonner Berufsfeuerwehr konnte von Glück reden, dass an diesem Tag kein Großbrand im Stadtgebiet ausgebrochen war. Denn ein Wagen mit der ganz großen Leiter war defekt und der zweite Wagen dieser Art, über den die Bonner Feuerwehr verfügt, stand in Röttgen.

Die beliebten Aussichtsfahrten nach oben gab es an diesem Tag aber aus Sicherheitsgründen nicht. Dafür konnten die Kinder nach Herzenslust mit einem Wasserschlauch spritzen. Bei Sonnenschein und auf einer grünen Wiese auf Benjamin Blümchen zu zielen, das kann man im heimischen Garten den lieben Kleinen nicht bieten. Das Thema Feuerwehr zieht bei Kindern immer wieder.

Doch der absolute Höhepunkt an diesem Tag war die Rettung einer Person aus einem Auto. Die Vorgehensweise erläuterte Enno Fassbender den Zuschauern: Warum das Auto aufgebockt wird, wieso die Fensterscheiben herausgeholt werden, weshalb das Fahrzeug zu einem Cabrio umgewandelt werden muss und wie die eingeklemmte Person so schonend wie möglich herausgeholt wird. Erst Anfang des Jahres musste auf ähnliche Art und Weise ein Fahrer aus seinem Auto befreit werden, für diesen Fahrer kam jedoch jegliche Hilfe zu spät.

Auch der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr stellte sich gestern den Besuchern vor. Der Verein fördert nicht nur die Jugendfeuerwehr und die Öffentlichkeitsarbeit, sondern er beschafft auch Sonderausrüstungen und ermöglicht spezielle Aus- und Weiterbildungen. Eine Bedeutung, die sich nicht hoch genug einschätzen lässt und die man nicht in Euro aufwiegen kann.